Dreierlei Konkurse

Drucken
Teilen

Konkurs ist jemand dann, wenn er offiziell zahlungsunfähig ist. Dann wird das Vermögen liquidiert, um die Forderungen der Gläubiger zu begleichen. Es gibt drei Arten von Konkursen: den Firmen-, Privat- und Nachlasskonkurs. Ist ein Unternehmen oder eine andere im Handelsregister eingetragene juristische Person zahlungsunfähig, liegt ein Firmenkonkurs vor. Ein Privatkonkurs wird dann eröffnet, wenn eine natürliche Person ihre Schulden nicht bezahlen kann. Ein Nachlasskonkurs schliesslich regelt die Liquidation einer überschuldeten Erbschaft, welche die Erben ausgeschlagen haben. (rbe)