Drei neue Boote für den Seeclub

Merken
Drucken
Teilen
Die festliche Bootstaufe am See. (Bild: zVg)

Die festliche Bootstaufe am See. (Bild: zVg)

Rorschach Im Rahmen einer würdigen Feier, musikalisch umrahmt von der Alphorngruppe Bodensee, konnte der Seeclub Rorschach drei neue Ruderboote taufen. Die neuen Boote ergänzen den bestehenden Bootspark ideal, wie Präsident Rolf Deubelbeiss in seiner Ansprache erwähnte. Der Rudersport hat sich zum Breiten- und Ganzjahressport entwickelt, die Mitglieder sind bei jedem Wetter und auch im Winter auf dem See oder auf dem Alten Rhein anzutreffen. Mit den neuen Touren- und Schulungsbooten «Markus Ernst» (C-Gig4x+), Spender Markus Meier, und «Karl» (C-Gig2x+), Legat Karl Verbeek, wird das Angebot für das Freizeitrudern weiter ausgebaut. Der neue Rennvierer «Ernesto» (Legat Ernst Weber), steht vor allem sportlichen Leichtgewichtsruderern zur Verfügung und wird zum Training auf dem Alten Rhein eingesetzt.

Rolf Deubelbeiss erinnerte daran, dass der Club bei der Gründung im Jahr 1921 insgesamt nur drei Boote hatte. Heute verfügt der Club über zwei Bootshäuser, total 55 Boote und 115 Rollsitze. Die rund 150 Mitglieder aus der ganzen Region pflegen im Club nicht nur ihr Hobby, sondern organisieren regelmässig Ruderreisen auf dem Bodensee und in ganz Europa und verpflichten sich mit ihrer Mitgliedschaft auch zum ehrenamtlichen Einsatz zu Gunsten des Clublebens. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Förderung junger Ruderer, ist doch der Club weiterhin stark der Nachwuchsförderung und dem Leistungssport verpflichtet. Weitere Informationen zum Rudersport sind unter www.seeclubrorschach.ch zu finden. (db)