DORFLEBEN: Untereggen trifft sich online

Mit «Piazza» ist kein neuer Dorfplatz mit mediterranem Flair, sondern eine Online-Plattform gemeint, auf der sich die Bevölkerung Untereggens zum Austausch trifft. Die Kommission Dorfleben stellt ihr Projekt vor.

Daniela Huber-Mühleis
Drucken
Teilen
Gemeinderat André Habermacher hat mit der Kommission Dorfleben eine Online-Plattform ins Leben gerufen. (Bild: Daniela Huber-Mühleis)

Gemeinderat André Habermacher hat mit der Kommission Dorfleben eine Online-Plattform ins Leben gerufen. (Bild: Daniela Huber-Mühleis)

Daniela Huber-Mühleis

redaktionot@tagblatt.ch

«Ziel unseres Konzepts ist es, das Potenzial unseres Dorfes aufzuzeigen und die Leute zu vernetzen», sagt Gemeinderat André Habermacher, Präsident der kürzlich gebildeten Kommission Dorfleben. Diese hat in den bisherigen Sitzungen verschiedene Ideen und Projekte diskutiert. Entstanden ist die Idee einer Online-Plattform, auf der sich Untereggerinnen und Unteregger austauschen können. «Über Social Media sind wir heute bestens über das Weltgeschehen informiert. Was aber vor unserer Haustüre passiert, bleibt den Meisten verborgen», sagt Habermacher.

Mit der Plattform erhält Untereggen nicht nur eine kompakte Terminübersicht, sondern auch einen Online-Dorfplatz für die Bevölkerung. Die Piazza ist der Treffpunkt für lokale Interessen. Dort kann der Dialog zwischen Bevölkerung, Gewerbe, Vereinen und Gemeindeverwaltung gefördert werden. «Die Piazza kombiniert die Funktionen einer Lokalzeitung mit denen eines sozialen Netzwerkes», sagt André Habermacher. Ziel des Beirats ist, dass alle Einwohner miteinander ins Gespräch kommen, sich austauschen, mitreden, suchen und verkaufen. «Vielleicht ist in Untereggen eine Person wohnhaft, welche die Gartenpflege von Nachbarn übernehmen könnte. Möglicherweise gibt es Einwohner, die zwischendurch gerne ein Haustier hüten würden», sagt Habermacher.

«Es wäre auch denkbar, dass jemand auf der Plattform eine Mitfahrgelegenheit zum Einkaufen ausschreibt», sinniert Habermacher. Gewerbliche Angebote können ebenso aufgeschaltet werden wie Dienstleistungen oder die Suche nach einem Vereinsmitglied. Damit erhofft sich der Ausschuss einen stärkeren Zusammenhalt in der Bevölkerung.

Kostenloses Angebot für Bewohner

Die Piazza wird in die neu überarbeitete Gemeindewebsite www.untereggen.ch integriert. Die Plattform soll einfach und sicher zu bedienen sein und sie soll auch für Smartphones und Tablets erweitert werden. Alle Eingaben auf die Plattform werden kontrolliert. Das Angebot ist für die Einwohner von Untereggen kostenlos. In einer zweiten Phase möchte die Kommission Dorfleben die Zusammenarbeit weiter stärken und die Einwohner auch physisch zusammenführen. «Uns schwebt vor, dass wir in Zukunft zum Beispiel einen Piazza-Tag durchführen, an dem alle Interessierten ihre Angebote analog einer Tischmesse präsentieren können», sagt Habermacher.

Am Mittwoch, 30. August, wird das Projekt in der Dorfstube Untereggen den Einheimischen vorgestellt. Die Verantwortlichen wünschen, dass die Interessierten den eigenen Laptop oder ihr iPad mitbringen, damit ihr Angebot gleich erfasst werden kann. Das Team steht den Inserierenden mit Rat und Tat zur Seite.

Hinweis

Vorstellung Piazza am 30. August, Dorfstube: Um 18.15 Uhr Apéro, 18.45 Uhr Präsentation Dorfplatz – die Piazza, 19.15 bis 20.10 Uhr Erfassen der Angebote