Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Dominoeffekt für VBSG

Die Verknüpfung der Linien 3 und 7 (Westast) würde eine Reihe weiterer Veränderungen auf dem VBSG-Netz nach sich ziehen. So brauchte es einen neuen «Partner» für den Ostast des 7ers. Geplant ist, ihn mit dem Westast der Linien 2 und 8 nach Hinterberg beziehungsweise Stocken zu verbinden.

Die Verknüpfung der Linien 3 und 7 (Westast) würde eine Reihe weiterer Veränderungen auf dem VBSG-Netz nach sich ziehen. So brauchte es einen neuen «Partner» für den Ostast des 7ers. Geplant ist, ihn mit dem Westast der Linien 2 und 8 nach Hinterberg beziehungsweise Stocken zu verbinden. Beide Teilstrecken blieben in diesem Fall erhalten: «Einen Abbau des heute bestehenden Angebots wird es nicht geben», sagt Christian Hasler vom Tiefbauamt.

Der als Folge davon abgeschnittene Ast der Linien 2 und 8 zwischen dem Hauptbahnhof und St. Georgen könnte über den Marktplatz bis zum VBSG-Depot oder über die St. Jakob-Strasse und die Bachstrasse zum Bahnhof St. Fiden und weiter bis Heiligkreuz verlängert werden. Auch auf den Linien 6 und 9 sind Veränderungen denkbar. (dag)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.