Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

DOKUMENTARFILM: Dramatische Ménage-à-trois im Kinok

Katharina von Arx war eine der bekanntesten Reporterinnen der Schweiz. Der Film «Bis ans Ende der Träume» erzählt aus ihrem Leben und von ihrer Lebensaufgabe.
Der Film «Bis ans Ende der Träume» von Wilfried Meichtry läuft bis 24. Februar noch sechsmal im Kinok. (Bild: PD)

Der Film «Bis ans Ende der Träume» von Wilfried Meichtry läuft bis 24. Februar noch sechsmal im Kinok. (Bild: PD)

Heute Dienstag, 20 Uhr, stellt Wilfried Meichtry im Kinok seinen Film «Bis ans Ende der Träume» persönlich vor. Dabei handelt es sich gemäss Ankündigung um eine «dramatische Ménage-à-trois» zwischen Katharina von Arx, ihrem Mann Freddy Drilhon und dem Haus des Paares in Romainmôtier.

Katharina von Arx (1928–2013) war in den 1950er- und 1960er-Jahren eine der bekanntesten Reiseschriftstellerinnen und Reporterinnen der Schweiz. 1954 brach sie allein und fast ohne Geld zu einer Weltreise auf, eine Erfahrung, die sie nach ihrer Rückkehr 1956 im Buch «Nehmt mich bitte mit! Eine Weltreise per Anhalter» verarbeitete. Damit wurde sie schlagartig bekannt. Bald war sie wieder unterwegs: Eine Zeitschrift hatte sie zu einer Recherche auf die Südseeinsel Tonga geschickt. Dort traf sie den französischen Fotografen und Dokumentarfilmer Freddy Drilhon (1926–1976). Es war der Beginn einer verrückten Liebesgeschichte. 1959 erwarben die beiden ein mittelalterliches Haus, dessen Renovierung für Katharina von Arx zur Lebensaufgabe wurde, während es Drilhon bald wieder in die Welt hinauszog.

Der Historiker, Buch- und Drehbuchautor Wilfried Meichtry lernte Katharina von Arx 2011 kennen und fuhrte mit ihr bis zu ihrem Tod 2013 zahlreiche Gespräche; sie uberliess ihm zudem ihr umfangreiches Archiv. Im Film kombiniert Meichtry Archiv- und Dokumentarbilder mit inszenierten Szenen. (pd/dag)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.