Diskussion um Schulnoten geht weiter

Im zu Ende gegangenen Schuljahr haben Schüler der Grundstufe der Stadt St. Gallen erstmals ein Zeugnis auf Grundlage der sogenannten kompetenzorientierten Grundlage erhalten. Gemäss dieser gibt es keine halben Noten mehr, die einzige ungenügende Note bleibt die 3 (Tagblatt vom 13. Mai).

Merken
Drucken
Teilen

Im zu Ende gegangenen Schuljahr haben Schüler der Grundstufe der Stadt St. Gallen erstmals ein Zeugnis auf Grundlage der sogenannten kompetenzorientierten Grundlage erhalten. Gemäss dieser gibt es keine halben Noten mehr, die einzige ungenügende Note bleibt die 3 (Tagblatt vom 13. Mai). Dieses Modell soll später auch in der Mittel- und der Oberstufe der Stadt eingeführt werden. Die Vernehmlassung im Kanton ist nun abgeschlossen. Gestern hat SP-Stadtparlamentarier Daniel Kehl eine Einfache Anfrage zu diesem Thema eingereicht.

Alleingang des Stadtrats?

Im Vorstoss mit dem Titel «Stadt St. Gallen eine Insel?» will Kehl vom Stadtrat wissen, warum in der Stadt St. Gallen die Zeugnis-Beurteilung mit nur noch ganzen Noten eingeführt wird, obwohl der Kanton auch künftig halbe Noten ausdrücklich zulassen und dies gesetzlich vorzuschreiben will.

Kehl fragt weiter, wie sich der Pädagogische Beirat Schule, den die Direktion Schule und Sport in grundsätzlichen schulischen Fragen konsultieren muss, zur Einführung der kompetenzorientierten Beurteilung an der Volksschule stellt. Ausserdem erkundigt sich der SP-Parlamentarier, ob der Stadtrat beim Beirat eine Stellungnahme eingeholt hat, bevor er die Vorgaben für die Zeugnisse in der aktuellen Form beschlossen und gegenüber Lehrpersonen und Eltern kommuniziert hat.

Vorgaben des Kantons

Kehl erkundigt sich beim Stadtrat zudem, in welcher Form die Entscheide des Erziehungs- und des Regierungsrats in das weitere Vorgehen bei der Einführung der kompetenzorientierten Beurteilung in der Stadt einfliessen. Er fragt auch, welche Rahmenbedingungen oder Vorgaben seitens des Kantons bestehen. Schliesslich stellt Daniel Kehl auch Fragen zum Projekt «Kompetenzen fördern und abbilden», das im kommenden Schuljahr eingeführt wird. (dag)