Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

«Die Vielfalt der Themen ist beeindruckend»

Neu im Parlament

Die Ärztin Melanie Schönenberger (SP) sitzt seit Anfang des Jahres im St. Galler Stadtparlament. Die 33-Jährige will sich vor allem für eine gute Vereinbarung von Beruf und Familie starkmachen. Vereinbaren muss sie auch das Amt als Parlamentarierin mit ihrer momentanen Tätigkeit am Universitätsspital Basel. Das sei möglich, wenn auch nicht immer einfach.

Wie haben Sie die ersten Sitzungen im Parlament erlebt?

Leider konnte ich von den bisherigen vier Sitzungen nur an zwei teilnehmen. Beeindruckend fand ich dabei die Vielfalt der Themen, mit der man im Parlament konfrontiert wird. Auch war es interessant, zu sehen, wie die einzelnen Parteien ihre Positionen vorbringen.

Zu welchen Themen werden Sie sich einbringen?

Die Vereinbarung von Beruf und Familie ist für mich ein zentrales Thema. Ich werde mich zum Beispiel für eine gute ausserschulische Betreuung einsetzen.

Als Ärztin haben Sie lange Arbeitszeiten. Wie vereinbaren Sie Beruf und Politik?

Im Moment machen mir weniger die Arbeitszeiten zu schaffen als die Distanz. Ich arbeite noch bis Ende September am Basler Universitätsspital an meinem zweiten Facharzttitel. Aus diesem Grund konnte ich nicht an jeder Parlamentssitzung teilnehmen.

Wie wird es nach Abschluss der Ausbildung aussehen?

Ganz anders. Ab Oktober habe ich eine Stelle im St. Galler Kantonsspital. Dann werde ich an den Dienstagen, an denen das Parlament tagt, früher von der Arbeit gehen können. Das konnte ich bereits vereinbaren.

Wie fühlen Sie den Puls der Stadt, wenn Sie die meiste Zeit in Basel sind?

Ich komme wenn immer möglich am Wochenende nach St. Gallen. Hier tausche ich mich mit verschiedenen Leuten über das aktuelle Geschehen aus. Auch informiere ich mich anhand der Medien. (al)

Am 1. Januar hat das neugewählte Stadtparlament seine Arbeit aufgenommen. Angetreten sind dabei auch zehn Neue. Die Stadtredaktion lässt sie hier zu Wort kommen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.