Die Verteidiger waren die besseren Stürmer

Drucken
Teilen

Goldach Der FC Rebstein und der FC Goldach trennten sich im 3.-Liga-Spiel 1:1. Beiden Teams gehörte je eine Hälfte. Auf der Birkenau empfing die zweitstärkste Abwehr der Liga die stärkste. Die Stürmer beider Teams waren in den gegnerischen Verteidigungen gut aufgehoben, es gab nur wenige Torchancen. Immer wieder versuchten die Gäste, sich über links durchzusetzen, immer wieder scheiterten sie aber entweder an sich selbst oder an Rebsteins Abwehr. Kurz vor dem Seitenwechsel fiel dann das Führungstor für Goldach: Keller schüttelte im Sechzehner zwei Gegenspieler ab und schlenzte den Ball zum 0:1 in die obere Ecke. Nach dem Seitenwechsel nahmen die Gastgeber das Spiel in die Hand. Nach einer guten Stunde war es dann Tsalekou, der den Ausgleich erzielte. Er agierte im Strafraum wacher als alle anderen und schob zum 1:1 für Rebstein ein. (rez)

Goldach: Rescher, Signer, Germann, Kostic, Källi, Jung, Meister, Hanselmann, Renz, Zellweger, Keller. Eingewechselt: Gmünder, Rusch, Mazreku, Yüce, Mäder.