Die verborgenen Wünsche von Betagten erfüllen

Ein Krebskranker, der nach einer Bestrahlungstherapie einen Berg bezwingen möchte. Ein Pensionierter, der in seiner früheren Heimat unbedingt noch einige Angelegenheiten bereinigen möchte.

Merken
Drucken
Teilen

Ein Krebskranker, der nach einer Bestrahlungstherapie einen Berg bezwingen möchte. Ein Pensionierter, der in seiner früheren Heimat unbedingt noch einige Angelegenheiten bereinigen möchte. Solche und andere Wünsche von betagten Menschen sollen im Rahmen des Projekts «Geheime Wünsche» erfüllt werden. Der St. Galler Sozialarbeiter Bernhard Brack hat das Projekt lanciert. Eine Freiwillige oder ein Freiwilliger soll jeweils mit einer betagten Person Kontakt aufnehmen und deren Wünsche aufspüren. (rbe)