Die SVP empfiehlt die offizielle Liste

Am 30. November werden nebst einem Mitglied des St. Galler Stadtrats auch die nebenamtlichen Richter fürs Kreisgericht St. Gallen gewählt. Die Bestätigung des Gerichtspräsidenten und der 18 haupt- und teilamtlichen Richter ist in stiller Wahl erfolgt.

Merken
Drucken
Teilen

Am 30. November werden nebst einem Mitglied des St. Galler Stadtrats auch die nebenamtlichen Richter fürs Kreisgericht St. Gallen gewählt. Die Bestätigung des Gerichtspräsidenten und der 18 haupt- und teilamtlichen Richter ist in stiller Wahl erfolgt. Die Wahl der nebenamtlichen Richterinnen und Richter ist nötig, weil sich – neben dem gemeinsamen Vorschlag der Parteien – weitere Personen für diese Aufgabe bewerben.

Die SVP des Wahlkreises St. Gallen-Gossau empfiehlt für den 30. November die gemeinsame 14köpfige Liste der Parteien zur Wahl. So sei nämlich die Bevölkerung im Verhältnis der Parteistärke im Kreisgericht vertreten, begründet die Kreispartei in einer Mitteilung. Von der SVP nicht empfohlen werden demnach ein parteiloser Kandidat und die beiden zwei Schweizer Demokraten. (pd/vre)