Die Staaderinnen empfangen die Grasshoppers

FUSSBALL. Morgen gastieren die Grasshoppers beim FC Staad. Das NLA-Qualifikationsspiel der Frauen wird um 19 Uhr auf dem Bützel angepfiffen. Wie im Spiel gegen die St.

Merken
Drucken
Teilen

FUSSBALL. Morgen gastieren die Grasshoppers beim FC Staad. Das NLA-Qualifikationsspiel der Frauen wird um 19 Uhr auf dem Bützel angepfiffen. Wie im Spiel gegen die St. Gallerinnen geht es für Staad auch gegen die Zürcherinnen darum, die Abstiegskandidaten auf Abstand zu halten und sich so die Teilnahme in der Finalrunde zu sichern. Wie auch St. Gallen verfügen die Grasshoppers über sieben Punkte und befinden sich damit vor dem Stadtclub auf dem zweitletzten Platz. Unterschätzen sollte Staad den Gegner jedoch nicht.

Die vergangene Begegnung – sie fand Anfang September in Zürich statt – entschieden die Grasshoppers mit 6:1 für sich. Danach verloren die Zürcherinnen jedoch bis auf ein Spiel alle Partien. Nachdem im vergangenen September der Trainer Franz Stalder entlassen wurde, übernahm die Assistentin Evelyn Zimmermann das Amt. Seit Anfang Jahr erhält sie prominente Unterstützung des ehemaligen Profifussballers Alain Sutter. Sein Engagement als Assistent und Teambetreuer soll bis mindestens Ende März dauern.

Wie für die Grasshoppers geht es auch für St. Gallen darum, die Finalrunde doch noch zu erreichen. Dafür muss das Team jedoch endlich wieder punkten. Die nächste Gelegenheit dazu hat St. Gallen morgen auswärts bei Yverdon. Das Spiel wird um 20 Uhr angepfiffen. (red.)