Die soziale Ostschweiz

Der Historische Verein des Kantons St. Gallen und das Archiv für Frauen-, Geschlechter- und Sozialgeschichte Ostschweiz laden auf kommenden Samstag zu einer wissenschaftlichen Tagung ins Historische und Völkerkundemuseum ein.

Merken
Drucken
Teilen

Der Historische Verein des Kantons St. Gallen und das Archiv für Frauen-, Geschlechter- und Sozialgeschichte Ostschweiz laden auf kommenden Samstag zu einer wissenschaftlichen Tagung ins Historische und Völkerkundemuseum ein. Das Thema «Soziale Bewegungen in der Ostschweiz» gibt einen Einblick ins nächste Neujahrsblatt des Historischen Vereins.

Nach Begrüssung und Einführung durch Johannes Huber und Marina Widmer referiert Buchhändler Pius Frey über «Rote Steine und Autonome Kreise in den 1970er-Jahren». Soziologe Patrick Ziltener spricht zur Genealogie der Grünen in St. Gallen in den 1980er-Jahren, der Mediendozent Michael Walther erinnert an den Widerstand gegen den Waffenplatz Neuchlen-Anschwilen in den Jahren 1990 und 1991. Im Anschluss an die Vorträge wird diskutiert. Die Tagung dauert von 9 bis 12 Uhr. (pd/Hn.)