Die Schere fest im Griff

Seit 30 Jahren führt Bernhard Stäuble in Rorschach einen Coiffeursalon und trägt dazu bei, dass die Frisuren der Rorschacherinnen und Rorschacher den aktuellen Trends entsprechen.

Merken
Drucken
Teilen
Bernhard Stäuble feiert morgen das 30jährige Bestehen seines Coiffeursalons in Rorschach. (Bild: pd)

Bernhard Stäuble feiert morgen das 30jährige Bestehen seines Coiffeursalons in Rorschach. (Bild: pd)

RORSCHACH. Am 10. März 1980 kam Bernhard Stäuble von Kirchberg in die Hafenstadt und konnte eine Stelle beim Coiffeur Küpfer an der Signalstrasse antreten. Dann wechselte er vorübergehend in den Service im «Hafenbuffet» und vor allem im ehemaligen «Pöstli», wo er auch seinen Vorgänger Marcel Müller kennen- lernte. Als dieser auswandern wollte, fasste Bernhard Stäuble Mut und übernahm dessen Coiffeurgeschäft.

Am 4. Januar 1983 eröffnete Bernhard Stäuble seinen eigenen Coiffeursalon an der Feuerwehrstrasse 1, wo er heute noch tätig ist. Er hat in seinem Hobby seine Berufung entdeckt und sich über all die Jahre im In- wie auch im Ausland stetig weitergebildet. Er ist auch für die heutige «Trinity Haircare Professional» im Ehrenamt als Berater tätig.

Zwei grosse Umbauten

Bernhard Stäuble sagt, dass in der Branche mit harten Bandagen gekämpft wird und sich das Coiffeurgeschäft laufend weiterentwickeln muss. 1990 erfolgte der erste Totalumbau, welchen er dank der Hilfe seiner Brüder und Schwägerinnen realisieren konnte. Die Neueröffnung fand dann am 13. Juni statt. Auch durch eine schwere Krankheit mit längerem Spitalaufenthalt Ende der 90er-Jahre liess sich Bernhard Stäuble nicht unterkriegen. Und seine Stammkundschaft blieb ihm treu.

2006 erfolgte dann der nächste Umbau, bei welchem ihn Peter Hofer und Roli Lauper tatkräftig unterstützten. An den Details feilt Bernhard Stäuble tagtäglich. Er wolle mit einem behaglichen und trotzdem modernen Ambiente seiner Kundschaft eine Wohlfühl-Umgebung präsentieren, sagt er. Seine älteste Stammkundin ist stolze 91 Jahre alt.

Morgen wird gefeiert

Bernhard Stäuble schaut optimistisch in die Zukunft. «Ich lasse mich auf keine Experimente ein und weiss, was ich kann», sagt er und betont dabei, dass er ohne Unterstützung seiner Familie heute nicht da wäre, wo er ist.

Morgen Samstag will er das 30jährige Bestehen seines Geschäfts feiern. Zwischen 14 Uhr und 17 Uhr lädt er zu einem Umtrunk in seinem Coiffeursalon ein (ehemaliges Migros-Gebäude im 1. Stock). An Gesprächsstoff werde es nicht mangeln, sagt er lachend. Wer 30 Jahre in Rorschach einen Coiffeursalon betreibe, wisse einiges zu berichten. (pd)