Die Schätze der Vadiana

Das über 100jährige Vadiana-Magazin beherbergt nicht nur zahlreiche Bücher, sondern auch signierte Exemplare, historische Zeitungen, prominente Tagebücher und viele Trouvaillen mehr.

Kathrin Reimann
Drucken
Teilen
Die Kantonsbibliothek Vadiana an der Notkerstrasse ist eine Magazinbibliothek. Die Nutzung der Bücher ist nur über den Katalog möglich. (Bilder: Urs Bucher)

Die Kantonsbibliothek Vadiana an der Notkerstrasse ist eine Magazinbibliothek. Die Nutzung der Bücher ist nur über den Katalog möglich. (Bilder: Urs Bucher)

Ein Besuch der Kantonsbibliothek Vadiana ist ein bisschen so, als würde man in eine vergangene Welt reisen. Die prunkvolle Eingangshalle zeugt vom einstigen Reichtum der Stadt; Marmor und Stickereisymbole zeigen, woher dieser stammte.

Bücher bis nach Rorschach

Reich an Schätzen ist die Bibliothek im Museumsquartier auch heute noch, wie ein öffentlicher Rundgang mit Bibliotheksspezialist Wolfgang Göldi zeigt. 750 000 Bücher umfasst die Sammlung. «Würde man Buch an Buch auf den Boden legen, würde die Reihe bis nach Rorschach reichen», sagt Göldi. Ebenso eindrucksvoll ist der Zeitungskeller. Zwar sind viele der Exemplare digitalisiert und können in der Hauptpost auf Mikrofilm angesehen werden, in der Vadiana lagern allerdings die Originale der nationalen und regionalen historischen Zeitungen. «Beispielsweise die NZZ aus dem französischen Revolutionsjahr, das ist eine hochinteressante Quelle.» Was sie auch damals gewesen sei, da viele hiesige Kaufleute die Vorgänge in Frankreich genaustens beobachtet hätten. Auch ein Exemplar des ersten St. Galler Tagblatts aus dem Jahr 1839 lagert in der Vadiana. «Darin hat es eine Liste mit den Fremden, die zu diesem Zeitpunkt in der Stadt logierten, das wäre heute auch ganz spannend», sagt Göldi und erklärt, dass das Zeitungslager vor allem von Geschichtsstudenten und Forschern konsultiert wird.

Truman, Kennedy und Kissinger

Die oberen Stockwerke der Kantonsbibliothek sind typische Magazinräume; wo man hinsieht, stehen Bücher. «Der Platz wird immer knapper.» Denn jedes Jahr kämen neue hinzu, und: «Wenn ein Buch einmal in der Vadiana ist, dann bleibt es für immer hier», sagt Göldi.

Die kostbarsten, ältesten und wertvollsten Exemplare lagern im vierten Bibliotheksstock. Dort findet man beispielsweise eine Sammlung von Büchern, die mit einer persönlichen Widmung versehen sind, etwa von Harry S. Truman, Robert F. Kennedy oder von Henry Alfred Kissinger. Auch eine imposante und schwere, mit Leder eingefasste, Bibel zählt zu den Vadiana-Schätzen. Ebenso wie ein winzig kleines geistliches Büchlein. Einfach aufschlagen und wild darin herumblättern darf man bei beiden nicht. «Das geht nur mit Keilkissen, um den Buchrücken nicht zu beschädigen.» Auch müssten die Hände des Blätternden sauber und trocken sein.

Was Wysel Gyr in den Ferien tat

«Eine seltene Quelle haben wir mit dem Tagebuch von Ueli Bräker», sagt Göldi. Denn der 1735 geborene «arme Mann aus dem Toggenburg» habe darin aus seinem Leben und aus der sozialen Unterschicht berichtet. So schreibe er darin ebenso vom Streit mit seiner Frau wie von der öffentlichen Hinrichtung eines Mörders oder von Gesprächen in der Beiz. «Diese Originalausgabe, die er selbst liniert hat und die auch einige Flecken hat, ist sicher eines der wertvollsten unserer Bücher.» Mit der Schedel'schen Weltchronik findet man zudem ein bedeutendes Zeugnis deutscher Buchdruckkunst aus der Zeit des Spätmittelalters in der Vadiana. Und mit dem Reisetagebuch vom Volksmusik-Spezialisten Wysel Gyr befindet sich ein unerwartetes Kuriosum in der Kantonsbibliothek. Das liebevoll gestaltete Dokument war an einem Flohmarkt gekauft worden.

Mit dem faszinierenden Einblick in die Kantonsbibliothek wird bezweckt, dass die Bevölkerung die Möglichkeit hat, die Bibliothek besser kennenzulernen. Es werden weitere Veranstaltungen, etwa zu digitalen Angeboten, zur Suche von Büchern, zu E-Büchern oder zum Kantonslexikon durchgeführt.

www.bibliosg.ch

Zu den Bibliotheksschätzen zählen Bücher mit persönlicher Widmung. (Bild: Urs Bucher (Urs Bucher))

Zu den Bibliotheksschätzen zählen Bücher mit persönlicher Widmung. (Bild: Urs Bucher (Urs Bucher))

Die erste Ausgabe des St. Galler Tagblatts lagert im Zeitungskeller. (Bild: Urs Bucher (Urs Bucher))

Die erste Ausgabe des St. Galler Tagblatts lagert im Zeitungskeller. (Bild: Urs Bucher (Urs Bucher))

Auch das Reisetagebuch von Wysel Gyr lagert in der Vadiana. (Bild: Urs Bucher (Urs Bucher))

Auch das Reisetagebuch von Wysel Gyr lagert in der Vadiana. (Bild: Urs Bucher (Urs Bucher))

Wolfgang Göldi Bibliothekar Kantonsbibliothek Vadiana (Bild: Urs Bucher (Urs Bucher))

Wolfgang Göldi Bibliothekar Kantonsbibliothek Vadiana (Bild: Urs Bucher (Urs Bucher))

Aktuelle Nachrichten