Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Die Renaissance der LAN-Parties

Binnen weniger Jahre wurde aus einer Notwendigkeit ein gefragter Trend: LAN-Parties feiern derzeit ein kleines Comeback. Denn was einst der einzige Weg war, um gemeinsam Computer-Games zu spielen, ist heute eine bewusste Rückkehr zum Gemeinschaftsgedanken. LAN-Parties sind ein Zusammenschluss von privaten Computern durch ein lokales Netzwerk, das Local Area Network (LAN). Vor der Verbreitung des Internets wurde so die Möglichkeit geschaffen, in Spielen live gegeneinander anzutreten. Während der 1990er-Jahre boomten LAN-Parties. Mit der Verbreitung des Breitband-Internets zogen sich aber ab Mitte der Nullerjahre mehr und mehr Gamer in den privaten Raum zurück. Die Bedeutung der LAN-Parties schwand, doch seit einigen Jahren erlebt das Format eine Renaissance. Das gemeinsame Gamen bringt den sozialen Aspekt in die Game-Kultur zurück, und das scheint auf eine grosse Nachfrage zu stossen: auch in der Schweiz. (ghi)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.