Die Reisen von Amerigo Vespucci

Im Rahmen des lateinischen Kulturmonates findet morgen Donnerstag, 19 Uhr, ein Lektüreabend statt. Kantonsschullehrer Iwan Durrer liest im Klosterbistro aus dem Erfahrungsbericht des Entdeckers Amerigo Vespucci.

Merken
Drucken
Teilen

Im Rahmen des lateinischen Kulturmonates findet morgen Donnerstag, 19 Uhr, ein Lektüreabend statt. Kantonsschullehrer Iwan Durrer liest im Klosterbistro aus dem Erfahrungsbericht des Entdeckers Amerigo Vespucci. Der reiste 1502 und 1503 nach Südamerika und verfasste danach eine Flugschrift über seine Erlebnisse. Diese Schrift, welche natürlich in Latein geschrieben wurde, war damals ein Bestseller. Später überzeugte Vespucci den deutschen Kartografen Martin Waldseemüller, den neuen Kontinent «America» zu nennen. Das, obwohl er gar nicht von Vespucci, sondern von Kolumbus entdeckt worden war. (pd/egr)