Die Region ist in Bewegung

Der Verkehr und die Entwicklung der Zentren haben die politische Agenda 2015 der Region Rorschach dominiert. Bewegung kommt auf das Arena-Areal in Thal und die Rorschacher Hauptstrasse. Rorschacherberg sagt Nein zum Seesteg, Horn sagt Ja zum Turnhallenkredit.

Drucken
Teilen
Für die Region Rorschach geht ein ereignisreiches Jahr 2015 zu Ende. (Bild: Hardy Buob)

Für die Region Rorschach geht ein ereignisreiches Jahr 2015 zu Ende. (Bild: Hardy Buob)

REGION RORSCHACH. Die Zentren der Gemeinden in der Region Rorschach stehen vor grossen Veränderungen. Die ersten Meilensteine dafür wurden in diesem Jahr erreicht. Erstmals hat der Goldacher Gemeinderat Ende November die Teilprojekte der Zentrumsentwicklung als zusammenhängendes Projekt präsentiert. Die Zentrumsüberbauung ist zwar immer noch durch ein Rechtsverfahren blockiert. Mit dem Start der Sanierung der Schulstrasse und der Verlegung des Dorfbaches Ende März ist aber der erste Schritt in Richtung neues Zentrum getan.

Auch in Rorschach hat die Sanierung einer zentralen Strasse begonnen: Die Hauptstrasse wird seit Mitte September im östlichen Teil neu gestaltet. Im kommenden Jahr werden die Arbeiten fortgesetzt. Ebenfalls 2016 kommt das Projekt rund um den Ausbau des Bahnhofs Stadt zur Abstimmung. Die Weichen für das wohl grösste Verkehrsprojekt der Region wurden 2015 gestellt. Die Bahnlinie soll zwischen Goldach und Rorschach Stadt doppelspurig werden, dazu wird der Bahnhof Stadt ausgebaut. Das Projekt lag im Frühling öffentlich auf. Fest steht: Bund und SBB gehen den Bau des Stadtbahnhofs an.

Bereits abgestimmt hat Nachbargemeinde Rorschacherberg über den Seesteg. Mit 78,2 Prozent Nein-Anteil haben die Stimmberechtigten die Vorlage im Juni versenkt. Deutlich «Ja» sagten die Rorschacherberger hingegen im November zum Kredit von 4,8 Millionen Franken für den Neubau des Schulgebäudes Wildenstein mit Kindergarten. Nachdem letzterer über 40 Jahre in einem Provisorium untergebracht war, entsteht bald neuer Raum für die Kinder. Auch in Horn entsteht bald neuer Raum für die Schule und Vereine. Die Stimmberechtigten sagten im Oktober «Ja» zum 7,96-Millionen-Franken-Kredit für die Sanierung und Erweiterung der Doppelturnhalle. Damit kommt in die über 40 Jahre alte Halle wieder Bewegung.

Bewegung kam dieses Jahr auch auf das Arena-Areal in Thal/Buriet. Mitte August fuhren die Bagger auf, mittlerweile ist der legendäre Disco-Tempel abgerissen. Auf dem Areal baut die Zima Schweiz Projektentwicklung AG ein Einkaufszentrum. Im Herbst 2016 soll dieses eröffnet werden. (lim)

März: Spatenstich für die Sanierung der Schulstrasse in Goldach. (Bild: Linda Müntener)

März: Spatenstich für die Sanierung der Schulstrasse in Goldach. (Bild: Linda Müntener)

April: Das Projekt für den Doppelspurausbau der SBB liegt auf. (Bild: Perrine Woodtli)

April: Das Projekt für den Doppelspurausbau der SBB liegt auf. (Bild: Perrine Woodtli)

Juni: Rorschacherberg versenkt die Vorlage für den Betonsteg im See. (Bild: Visualisierung: pd)

Juni: Rorschacherberg versenkt die Vorlage für den Betonsteg im See. (Bild: Visualisierung: pd)

August: Die ehemalige Grossdisco Arena in Thal wird abgerissen. (Bild: Linda Müntener)

August: Die ehemalige Grossdisco Arena in Thal wird abgerissen. (Bild: Linda Müntener)

September: Die Sanierung der Rorschacher Hauptstrasse beginnt. (Bild: Patrick Baumann)

September: Die Sanierung der Rorschacher Hauptstrasse beginnt. (Bild: Patrick Baumann)

Oktober: Ja zum Kredit für die Sanierung der Horner Doppelturnhalle. (Bild: Linda Müntener)

Oktober: Ja zum Kredit für die Sanierung der Horner Doppelturnhalle. (Bild: Linda Müntener)

November: Ja zum Kredit für ein neues Schulgebäude Wildenstein. (Bild: Janique Weder)

November: Ja zum Kredit für ein neues Schulgebäude Wildenstein. (Bild: Janique Weder)

Aktuelle Nachrichten