Die jungen Wilden des FC Staad

Staad Das Durchschnittsalter der Staader Mannschaft vom vergangenen Samstag bei der Punkteteilung in Schaan (2:2) betrug 24 Jahre. Nimmt man die vier Routiniers weg, welche die 30er-Marke überschritten haben, senkt sich das Alter nochmals um einiges.

Drucken
Teilen

Staad Das Durchschnittsalter der Staader Mannschaft vom vergangenen Samstag bei der Punkteteilung in Schaan (2:2) betrug 24 Jahre. Nimmt man die vier Routiniers weg, welche die 30er-Marke überschritten haben, senkt sich das Alter nochmals um einiges. Fünf Spieler haben gar noch keine zwanzig Lenzen erreicht. José Gonzalez hat aus der Not eine Tugend gemacht, was für die letzten drei Vorrundenspiele Mut macht. Auch am Sonntag gegen das drittklassierte Rüthi im Bützel. Da kann ebenfalls Hoffnung aufkommen, dass Rüthi zwei der drei Derbys diese Saison verloren hat (3:5 gegen Widnau II, 1:3 gegen Rebstein, 4:1 gegen Rheineck). Anpfiff ist um 15 Uhr auf dem Bützel.

Das Schweizer Nationalteam der Frauen hat sich indes souverän für die EM 2017 in Holland qualifiziert. Als Vorbereitung darauf bestreiten die Eidgenossinnen zwei Testspiele gegen Weltmeister USA. Somit haben die Staader NLA-Kickerinnen eine Woche mehr Zeit, sich auf den Strichknüller gegen GC vorzubereiten. (cw)