Die Jagd nach dem UFO

RORSCHACH. Die Rorschacher Band Private Blend X wird von Ausserirdischen entführt, zumindest in ihrem Video. In echt winkt ihnen ein Festivalauftritt in Serbien.

Kathrin Reimann
Merken
Drucken
Teilen
Entführt – eine dramatische Szene aus dem Musikvideo. (Bild: pd)

Entführt – eine dramatische Szene aus dem Musikvideo. (Bild: pd)

Fünf Musiker tanzen fröhlich zu ihrem Lied, plötzlich erscheint ein monströses UFO und saugt vier von ihnen an Bord. Natürlich will der fünfte zurück zu seinen Kollegen, und seine turbulente Jagd nach dem unbekannten Flugobjekt beginnt.

Riesige Bastelarbeit

So die Handlung des Videoclips zum Lied «To All My Friends» der Rorschacher Band Private Blend X. Sechs Monate haben sie an ihrem ersten Video gearbeitet. Mit dem «einfachen, aber speziellen Clip» sind sie zufrieden. «Wir hatten ursprünglich kompliziertere Ideen, aber aufgrund unserer zeitlichen und finanziellen Mittel mussten wir vereinfachen», sagt Sänger Joël Ziegler. Sie hätten nur positive Rückmeldungen auf das Video erhalten. Diesem ging eine enorme Bastelarbeit voraus, alle Requisiten wurden nämlich selbst hergestellt. «Nur unsere Bewegungen wurden animiert. Sonst ist alles aus Karton auf weissem Untergrund gebastelt worden und mit einzelnen Bildern abgelichtet.» So sei ein sogenannter Stop-Motion-Film entstanden. Diesen wollen sie nun möglichst vielen zeigen und ihre Musik so bekannter machen.

Auftritte an Festivals

Bereits einigermassen bekannt ist die Band in Osteuropa. Im August will sie deshalb durch Serbien touren. «Das Nisville Jazz-Festival hat Interesse bekundet, dass wir bei ihnen auftreten. Es findet vom 15. bis 18. August im serbischen Nis statt.» Ebenfalls im Gespräch seien sie beim St. Galler OpenAir. «Möglicherweise dürfen wir in einem Partyzelt spielen.»

Informationen und Video unter www.privateblendx.com