Die Iren haben's erfunden

Eigentlich gedenken Katholiken erst einen Tag nach dem ersten November, an Allerseelen, ihrer verstorbenen Verwandten. Allerheiligen ist ursprünglich der Tag, an dem alle Heiligen der Katholischen Kirche geehrt werden. Da der zweite November im Kanton St.

Merken
Drucken
Teilen

Eigentlich gedenken Katholiken erst einen Tag nach dem ersten November, an Allerseelen, ihrer verstorbenen Verwandten. Allerheiligen ist ursprünglich der Tag, an dem alle Heiligen der Katholischen Kirche geehrt werden. Da der zweite November im Kanton St. Gallen aber nicht als Feiertag gilt, finden die meisten Friedhofsbesuche bereits einen Tag zuvor statt. Halloween, was nichts anderes heisst als der Abend vor Allerheiligen, ist ursprünglich ein Brauch irischer Katholiken. Auswanderer pflegten ihn in ihrer neuen Heimat, in den USA, weiter. Der Anlass wurde stark kommerzialisiert und weitete sich aus. Seit einigen Jahren wird der Brauch auch in Europa gepflegt. Für viele ist Halloween aber heute noch unnötig und fremd. (ses)