Die Entwicklung der lateinischen Schrift

Vernissage Morgen Freitag, 18 Uhr, wird die Winterausstellung der Stiftsbibliothek im Musiksaal im Dekanatsflügel des Stiftsbezirks eröffnet. Zunächst referieren Philipp Lenz, Franziska Schnoor und Skriptor Klaus-Peter Schäffel über Schriften und wie man sie schreibt. Im Anschluss finden ab 19.

Merken
Drucken
Teilen

Vernissage Morgen Freitag, 18 Uhr, wird die Winterausstellung der Stiftsbibliothek im Musiksaal im Dekanatsflügel des Stiftsbezirks eröffnet. Zunächst referieren Philipp Lenz, Franziska Schnoor und Skriptor Klaus-Peter Schäffel über Schriften und wie man sie schreibt. Im Anschluss finden ab 19.15 Uhr im Viertelstundentakt drei Kurzführungen durch die Ausstellung im Barocksaal statt. Die diesjährige Winterausstellung «Im Paradies des Alphabets» präsentiert die Entwicklung der lateinischen Schrift von der Antike bis in die Renaissance. Diese Entwicklung wird anhand der Handschriftensammlung der Bibliothek nachgezeichnet. Gemäss Mitteilung gibt es nur wenige Bibliotheken, die so viele aussagekräftige Dokumente für die Geschichte der lateinischen Schrift besitzen wie die Stiftsbibliothek. (pd/ghi)