«Die Chance ist grösser, von einem Blitz getroffen zu werden»

Heute Samstag findet die nächste Ziehung im Schweizer Zahlenlotto statt. Rund 43,8 Millionen Franken sind im Jackpot. Wer sechs richtige Zahlen und die korrekte Glückszahl hat, gewinnt. Was einfach tönt, ist beinahe unmöglich: Die Chance, den Jackpot zu knacken, ist 1 zu 31 474 716.

Text: Lilian Wehrle Bilder: Sheila Eigenmann
Merken
Drucken
Teilen

Heute Samstag findet die nächste Ziehung im Schweizer Zahlenlotto statt. Rund 43,8 Millionen Franken sind im Jackpot. Wer sechs richtige Zahlen und die korrekte Glückszahl hat, gewinnt. Was einfach tönt, ist beinahe unmöglich: Die Chance, den Jackpot zu knacken, ist 1 zu 31 474 716. Für den Fall eines Gewinnes wüssten Passantinnen und Passanten in der Stadt St. Gallen, wofür sie das Geld ausgeben würden. Auf die Frage, was man mit 43,8 Millionen anstellen könnte, gab's viele verschiedene Antworten: Die Welt bereisen, ein schönes Haus bauen und den Gewinn mit Freunden und Familie teilen, so stellen sich viele das Leben als Lottomillionär vor. Auch Spenden für einen guten Zweck sind bei den Befragten ein Thema. Allerdings spielen die wenigsten Lotto. Es lohne sich nicht, die Gewinnchance sei zu klein.

«Kürzlich habe ich aus Spass Lotto gespielt. Normalerweise spiele ich nicht. Da ich gerade auf der Suche nach einer neuen Wohnung bin, würden mir 43,8 Millionen gelegen kommen. Ich würde die alte Wohnung putzen lassen und zwei neue Wohnungen kaufen und schön einrichten. Beim Spenden müsste ich sicher sein, dass das Geld auch wirklich ankommt. Von meinem Gewinn würde ich meinen wichtigsten Menschen erzählen, da ich solche Dinge nicht für mich behalten kann.»

«Mich reut das Geld, deshalb spiele ich nicht Lotto. Mit 43,8 Millionen würde ich eine Weltreise machen, ein Haus bauen und allen Leuten, die ich gern habe, einen Teil abgeben. Ansonsten würde ich einfach leben und es mir gut gehen lassen. Meine Reise würde sicher nach Nordamerika führen, vor allem nach New York. Seit ich klein bin, möchte ich diese Stadt besuchen. Mit Spenden habe ich schlechte Erfahrungen gemacht. Ich würde den Menschen direkt vor Ort helfen.»

«Ich denke, die Chance ist grösser, von einem Blitz getroffen zu werden, als im Lotto zu gewinnen. Darum habe ich noch nie gespielt. Falls ich jedoch gewinnen würde, würde ich das Geld auf die Seite legen und meine Ausbildung fortsetzten. Später würde ich mit dem Geld ein Haus für meine Familie bauen und eine Weltreise machen. Ich würde nur meinen Eltern vom Gewinn erzählen. Ihnen würde ich auch Geld geben, damit sie ihre Hypothek abbezahlen können.»

«Ich habe nie daran gedacht, Lotto zu spielen. Mit dem Gewinn würde ich sofort die Ausbildung als Sozialpädagogin anfangen und später in einer Beratungsfunktion selbständig werden. Das ist mein Kindheitstraum. Ich würde mir auch viele neue Schuhe kaufen. Spenden würde ich für die Organisation Compassion, ein Hilfswerk für Kinder. Dass ich gewonnen habe, würde ich niemandem erzählen. Ich würde nicht wollen, dass mich Menschen deswegen anders behandeln.»

«Ich selbst spiele nicht Lotto, da es mir nicht viel sagt. Falls ich den Jackpot knacken würde, wüsste ich in meinem Alter nicht mehr, was ich mit dem Geld machen sollte. Wahrscheinlich würde ich einen Teil spenden, zum Beispiel an das Rote Kreuz. Ich habe alles und brauche nicht mehr viel. Meinen Enkeln und meiner Tochter würde ich sicher auch Geld schenken. Ich würde auch gerne ab und zu eine Kreuzfahrt machen, jedoch möchte meine Frau nicht mitkommen.»

«Ich habe noch nie Lotto gespielt, da ich andere Sachen zu tun habe. Wenn ich jedoch 43,8 Millionen gewinnen würde, dann würde ich das ganze Geld spenden, denn es gibt so viel Armut auf dieser Welt. Ich selber brauche nicht mehr Geld, da ich zufrieden bin mit dem, was ich habe. Ich wohne am Bodensee im Grünen und finde es dort sehr schön. Menschlich reich zu sein ist mir wichtiger als Geld. Ich habe genug zu essen und bin gesund. Das ist es, was im Leben zählt.»

«Ich habe bereits einmal 30 Franken im Lotto gewonnen. Mit dem Gewinn des Jackpots könnte ich jedoch mehr anstellen. Ich würde sicher shoppen und in die Ferien gehen sowie meiner Familie schöne Weihnachtsgeschenke kaufen. Meinen Eltern würde ich ein neues Auto schenken. Vielleicht würde ich später auch eine eigene Firma gründen. Ich würde sicher meiner Familie und meinen Freundinnen vom grossen Los erzählen und mit ihnen den Gewinn teilen.»

«Lotto zu spielen ist für mich rausgeschmissenes Geld. Mit dem Gewinn von 43,8 Millionen würde ich mir aber sicher ein schönes Haus bauen und vielleicht in die Ferien gehen. Grundsätzlich bin ich zufrieden und brauche nicht viel zum Leben. Geld ist für mich nicht so wichtig. Daher würde ich bestimmt einen grossen Teil spenden. Auch meinen Freunden und der Familie würde ich Geld schenken, da ich einen so grossen Betrag gar nicht alleine ausgeben könnte.»

«Mein Mann spielt Lotto, ich nicht. Mit 43,8 Millionen würde ich alle meine Kinder aus Portugal in die Schweiz holen. Ich habe vier Kinder, nur zwei leben hier bei mir. Zudem würde ich meine Schwester und meine Nichten unterstützen. Ich würde mit meiner Familie in die Ferien fahren und mit ihr shoppen gehen. Wenn ich spenden würde, dann an eine kleine, nicht so bekannte Organisation.»