Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Die Aula lädt zum Morden ein

Goldach Zum zweitletzten Mal in dieser Saison lädt «Kultur i de Aula» zu Sarah Hakenbergs Programm «Nur Mut!» ein. «Warum sich ärgern und weinen und zanken? Oft hilft ein kleiner Mord in Gedanken! Auf Psychologen können wir nun pfeifen! Auf auf zum Morden – nur nicht kneifen!», propagiert die deutsche Kabarettistin. Sie fragt sich, warum wir heutzutage alle nur so ängstlich sind: Kinder stehen unter ständiger Beobachtung ihrer Eltern, Jugendliche trauen sich nicht mehr, die Schule zu schwänzen, Erwachsene bringen ihr erspartes Geld zur Bank und viel zu wenige Menschen riskieren – ausser vielleicht auf Facebook – ihren Mund aufzumachen. Nicht mal beim Zahnarzt. Was würde wohl passieren, wenn sich ein Fussballstar als schwul outen würde? Oder wenn wir jeden Menschen, der uns auf den Keks geht, einfach ermorden würden? In Gedanken, versteht sich. Das Programm von Sarah Hakenberg soll lust machen, wieder einmal etwas zu wagen. (mre)

Sarah Hakenberg ist am Freitag, 16. und Samstag, 17. Februar in der «Kultur i de Aula» zu sehen. Tickets unter www.kulturideaula.ch oder unter bei der St. Galler Kantonalbank Goldach, Tel. 071 844 28 48. Die Kulturbar ist ab 19.15 Uhr geöffnet.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.