Der Westen glänzt mit Maskenbällen und Konzert

Wer im Quartier seine fasnächtliche Neigung richtig ausleben will, ist erneut im Westen der Stadt am besten bedient. Dort finden am Freitag in Winkeln, am Samstag in Bruggen und neuerdings am Rosenmontag nochmals in Bruggen drei Anlässe statt, die auch in andere Stadtteilen ausstrahlen dürften.

Drucken
Teilen

Wer im Quartier seine fasnächtliche Neigung richtig ausleben will, ist erneut im Westen der Stadt am besten bedient. Dort finden am Freitag in Winkeln, am Samstag in Bruggen und neuerdings am Rosenmontag nochmals in Bruggen drei Anlässe statt, die auch in andere Stadtteilen ausstrahlen dürften.

Maskenprämierung im «Kreuz»

Die Winkler Fasnacht macht morgen Freitag im Restaurant Kreuz den Anfang. Dort beginnt um 20 Uhr der traditionelle Maskenball. Der Anlass ist bekannt dafür, dass die besten Einzel- und Gruppenmasken unter den erfahrungsgemäss rund achtzig bis hundert Masken grosszügig mit Gutscheinen prämiert werden. Eine Attraktion bildet auch die Verleihung des «Gübse-Fisch» für eine verdiente Persönlichkeit im Quartier.

Viel los in der Turnhalle

Sogar über die Stadtgrenzen hinaus bekannt ist der Ohrenball vom Samstag in der Turnhalle Engelwies. In Bruggen ist schon ab Mittag Rämidämi. Um 14 Uhr startet der Kinderfasnacht-Umzug vom Bahnhof Haggen, der in der Turnhalle Engelwies endet. Ab 15 Uhr nimmt dort die Festwirtschaft mit dem Auftritt der Schlössli-Gugge den Betrieb auf.

Diese Gugge ist auch ab 22.15 Uhr im Abendprogramm des Brugger Maskenballs im Einsatz, ab 23.15 Uhr lässt die Henauer Gruppe die Trompeten schmettern. Die Stunde der Wahrheit schlägt um Mitternacht. Dann erfolgt nämlich die Maskenprämierung. Die Brogge-Gugge will es um halb eins nochmals wissen, während die Ziegelhöttler um 1.30 Uhr die Ausdauerspezialisten unter den Fasnächtlern mit ihrer Musik belohnt. Für gute Unterhaltung sorgen traditionell auch DJ Patrizio Bello und Stefan's Music.

Rosenmontag-Premiere

Nicht zuletzt ist den Initianten des Rosenmontag-Monsterkonzerts zu verdanken, dass am Montag der Terminkalender der Fasnacht diesmal nicht leer bleibt. Die Premiere dieses Anlasses erfolgt ab 20 Uhr, wenn im Pfarreiheim Bruggen vier Guggen-Musiken aufspielen und der Unterhalter «Paul» in Aktion tritt. Zwei Bars und ein Grill bilden die Basis für leibliches Wohl. (th)

Aktuelle Nachrichten