Der vierte Sieg in Folge für Winkeln

In der 2. Liga regional gewinnt Winkeln das St. Galler Derby auswärts gegen Rorschach mit 2:1. Während Steinach ebenfalls ein knapper Sieg gelingt, verliert Abtwil-Engelburg auswärts deutlich.

Drucken
Teilen

FUSSBALL. Der FC Winkeln hat am Freitag seine Siegesserie fortgesetzt. Auswärts gewann die 2.-Liga-Mannschaft das St. Galler Derby gegen Rorschach mit 2:1. Für Winkeln war es bereits der vierte Sieg in Folge. In der ersten Halbzeit kam es auf dem Sportplatz Kellen in Tübach kaum zu nennenswerten Szenen. Dies änderte sich kurz nach der Pause. In der 48. Minute erzielte Sven Lehmann das 1:0 für die Gäste und brachte damit etwas mehr Leben in die Partie. Wie aus dem Nichts gelang den in der Offensive enttäuschenden Rorschachern in der 67. Minute der Ausgleichstreffer. Ein Abschluss von Alex Vujinovic landete dabei via Lattenunterkante im Tor der Winkler. Das angestrebte Unentschieden konnten die Rorschacher jedoch nicht über die Zeit retten. In der 82. Minute erzielte Luca Rölli den Siegestreffer für Winkeln. Damit belegt die Mannschaft von Jack Hörler drei Runden vor Schluss den vierten Tabellenrang. Vom dritten Platz trennen Winkeln nur vier Punkte, zum Tabellenfünften Rorschach bereits sechs.

Grosse Verfolgergruppe

Der FC Rorschach liegt kurz vor Schluss zwar in der vorderen Hälfte der Gruppe. Der fünfte Rang ist jedoch trügerisch. Denn mit Abtwil-Engelburg und Herisau weisen auf den Rängen sechs und sieben zwei weitere Mannschaften gleich viele Punkte auf. Zudem folgt knapp dahinter mit Wängi, Goldach und Kreuzlingen eine Verfolgergruppe, die zwischen zwei und sechs Punkten Rückstand aufweist. Kurz vor Ende der Saison ist deshalb noch einiges offen.

Wie nahe die Mannschaften zusammenliegen, zeigte sich auch im Spiel zwischen Abtwil-Engelburg und Calcio Kreuzlingen. Die St. Galler haben auswärts gegen die Thurgauer deutlich mit 0:4 verloren. Kreuzlingen startete überzeugend in die Partie. Bereits nach drei Minuten erzielte Denis Omerbegovic den Führungstreffer für die Gastgeber. Nur knapp 20 Minuten später erhöhte der gleiche Spieler zum 2:0. Auch nach der Pause konnte Abtwil-Engelburg kein Zeichen setzen. So war es in der 50. Minute erneut ein Kreuzlinger, der vor dem Tor alles richtig machte. Beim 3:0 traf Adam Fall. Drei Minuten vor Schluss erhöhte Michele Marena schliesslich noch zum deutlichen 4:0.

Heimsieg für Steinach

In der Gruppe eins hat sich Steinach zu Hause gegen den Tabellenelften Ems mit 3:2 durchgesetzt. Damit belegen die Thurgauer den sechsten Rang. Bereits nach 14 Minuten erzielte Severin Schwendener den Führungstreffer für die Gastgeber. Kurz nach der Pause erhöhte Roger Scherrer zum 2:0. Doch Ems zeigte sich kämpferisch und erzielte in der 66. Minute den Anschlusstreffer. Auch nach dem 3:1 durch Scherrer in der 75. Minute drückten die Gäste nach vorne. Dies wurde in der Nachspielzeit mit dem 2:3 durch Cafer Yildirim belohnt. (red.)