Der Trend spricht gegen die CVP

Die CVP steigt mit 27 Kandidaturen in den Parlamentswahlkampf. Alle 13 Bisherigen möchten noch einmal mindestens eine Legislatur im Parlament bleiben. Trotzdem könnten Neue nachrutschen: Drei Bisherige kandidieren gleichzeitig für Exekutivämter in- und ausserhalb der Stadt.

Drucken
Teilen
Patrizia Adam 1962 Juristin/ Mitinhaberin Treuhandbüro

Patrizia Adam 1962 Juristin/ Mitinhaberin Treuhandbüro

Die CVP der Stadt St. Gallen präsentiert auf ihrer Liste 27 Kandidatinnen und Kandidaten. 13 haben bereits einen Sitz im Waaghaus: Sämtliche bisherigen Parlamentarier treten wieder an. Mit sieben Kandidatinnen weist die Liste einen Frauenanteil von knapp 30 Prozent auf. Das Durchschnittsalter liegt bei 42 Jahren; die Kandidierenden sind 25 bis 70 Jahre alt. Der jüngste Kandidat ist mit Jahrgang 1987 der Student Beat Peter. Älteste im CVP-Bund ist mit Jahrgang 1942 die pensionierte Lehrerin und Bisherige Maria Huber.

Was die Tätigkeiten der Kandidierenden betrifft, so findet sich auf der Liste eine grosse Vielfalt unterschiedlicher Berufe. Allerdings gibt es mit sieben Kandidierenden viele Juristinnen und Juristen. Auch Lehrerinnen und Baufachleute sind mit je vier Kandidierenden relativ stark vertreten. Ansonsten sind vom Architekten über den Bäcker bis zur Logopädin auch andere Berufe auf der Liste zu finden.

Drei wollen in die Exekutive

Viele der Kandidierenden sind bereits zu den Kantonsrats- und Nationalratswahlen im letzten Herbst angetreten; sie dürften dem Wahlvolk also nicht gänzlich unbekannt sein. Auf der Liste kandidieren zudem drei Bisherige, die sich am 23. September auch noch um ein Exekutivamt bewerben. Da ist zunächst Patrizia Adam-Allenspach, die den zweiten CVP-Sitz im St. Galler Stadtrat verteidigen soll. Es ist jener der zurücktretenden Schuldirektorin Barbara Eberhard.

Boris Tschirky, seines Zeichens Direktor von St. Gallen-Bodensee-Tourismus, kandidiert – neben der Wiederwahl ins St. Galler Stadtparlament – auch fürs Amt des Gemeindepräsidenten von Gaiserwald. Und der bisherige CVP-Stadtparlamentarier Stefan Rosenblum möchte im Toggenburg, genauer in Lichtensteig, ins Stadtpräsidium gewählt werden. Bei einer erfolgreichen Exekutivwahl der drei könnten bis zu drei Neue für die CVP ins Stadtparlament nachrutschen.

Unter den neuen Kandidierenden der CVP-Liste fallen ein, zwei Namen auf. Da ist Thomas Rosenblum, der Bruder von Stefan. Oder Gisela Keller-Stadler, deren Mann einst ebenfalls im Waaghaus politisiert hat.

Bürgerliche im Gegenwind

Bei den Wahlen 2008 erobert die CVP 13 Mandate im 63köpfigen Stadtparlament. Sie konnte damit gegenüber 2004 um einen Sitz zulegen, kam aber nicht mehr ans Resultat vom Herbst 2000 (mit 15 Sitzen) heran. Ob die CVP am 23. September ihre jetzigen 13 Mandate im Stadtparlament wird halten können, ist offen. Der Trend der National- und Kantonsratswahlen spricht dagegen: CVP, FDP und SVP haben bei diesen Wahlen in der Stadt im Vergleich zu vor vier Jahren an Stimmanteil eingebüsst. Bei den Nationalratswahlen verlor die CVP 1,4, bei den Kantonsratswahlen 2,7 Prozent.

Wie kommt der Wahlkampf an?

Rein rechnerisch ist die Sache klar: Der CVP droht am 23. September der Verlust eines, wenn nicht gar zweier Sitze. Die Zahlen allein machen es allerdings nicht aus: Es ist in der Vergangenheit immer wieder vorgekommen, dass Parteien, die nach den nationalen und kantonalen Wahlen auf der Verliererstrasse schienen, bei den kommunalen Wahlen ein anständiges Resultat hinlegen konnten. Die Zusammensetzung der Wahlliste ist fürs Endresultat genauso wichtig. Und, dass es einer Partei mit einem «scharfen» Wahlkampf gelingt, ihre Basis doch noch zu mobilisieren. Bezüglich Liste sind die Chancen der CVP intakt, das Blatt zu wenden. Ob der ihr Wahlkampf mit viel Grundsätzlichem und viel Papier beim Volk ankommt, ist schwerer abzuschätzen. Das wird sich wohl erst am Wahltag weisen. (hae/vre)

Susanne Gmünder 1958 Personal- fachfrau

Susanne Gmünder 1958 Personal- fachfrau

Maria Huber 1942 Seniorin/ ehemalige Primarlehrerin

Maria Huber 1942 Seniorin/ ehemalige Primarlehrerin

Michael Hugentobler 1981 Seklehrer/ Geschäftsinhaber

Michael Hugentobler 1981 Seklehrer/ Geschäftsinhaber

Fabian Koch 1963 Unternehmer/ Schreinermeister

Fabian Koch 1963 Unternehmer/ Schreinermeister

Thomas Meyer 1966 Bauingenieur

Thomas Meyer 1966 Bauingenieur

Stefan Rosenblum 1980 Kundenberater

Stefan Rosenblum 1980 Kundenberater

Werner Ruppeiner 1961 Bäcker-Konditor

Werner Ruppeiner 1961 Bäcker-Konditor

Beat Rütsche 1968 Betriebsökonom/ Wirtschafts- prüfer

Beat Rütsche 1968 Betriebsökonom/ Wirtschafts- prüfer

Philip Schneider 1961 Rechtsanwalt

Philip Schneider 1961 Rechtsanwalt

Daniel Stauffacher 1964 Architekt

Daniel Stauffacher 1964 Architekt

Boris Tschirky 1965 Direktor St. Gallen-Boden- see-Tourismus

Boris Tschirky 1965 Direktor St. Gallen-Boden- see-Tourismus

Martin Würmli 1978 Rechtsanwalt/ Departements- sekretär

Martin Würmli 1978 Rechtsanwalt/ Departements- sekretär

Marcel Aebischer 1978 Rechtsanwalt

Marcel Aebischer 1978 Rechtsanwalt

Patrik Angehrn 1974 Grundbuch- verwalter

Patrik Angehrn 1974 Grundbuch- verwalter

Roger Bechtiger 1975 Unternehmer/ Architekt

Roger Bechtiger 1975 Unternehmer/ Architekt

Andres Büsser 1968 Rechtsanwalt

Andres Büsser 1968 Rechtsanwalt

Stefan Grob 1976 Unternehmer/ Dozent

Stefan Grob 1976 Unternehmer/ Dozent

Barbara Hächler 1962 Betriebs- wirtschafterin

Barbara Hächler 1962 Betriebs- wirtschafterin

Gisela Keller 1972 Logopädin/ Primarlehrerin/ Hausfrau

Gisela Keller 1972 Logopädin/ Primarlehrerin/ Hausfrau

Nicolas Keller 1978 Rechtsanwalt

Nicolas Keller 1978 Rechtsanwalt

Manuela Luminati 1967 Rechtsanwältin

Manuela Luminati 1967 Rechtsanwältin

Patrick Meli 1985 Student Politik- wissenschaft

Patrick Meli 1985 Student Politik- wissenschaft

Beat Peter 1987 Student Politik- wissenschaft/ Mitarbeiter Post

Beat Peter 1987 Student Politik- wissenschaft/ Mitarbeiter Post

Charles Rinderknecht 1965 Bauingenieur

Charles Rinderknecht 1965 Bauingenieur

Thomas Rosenblum 1985 Projektleiter Informatik

Thomas Rosenblum 1985 Projektleiter Informatik

Martina Signer 1969 Individual- psychologische Beraterin

Martina Signer 1969 Individual- psychologische Beraterin

Aktuelle Nachrichten