Der Rorschacher Marko Paradzik gewinnt

SPORT IN DER NÄHE

Drucken
Teilen

In Lausanne wurde die dritte Ligarunde der Gewichtheber ausgetragen. Bei den Minis und den Schülern fehlt dem Athletik-Sport Rorschach zurzeit noch der Nachwuchs. Daran wird jedoch gearbeitet. In der 3. Liga konnte sich dafür Marko Paradzik im Federgewicht an seinem dritten Wettkampf nach seinem «Comeback» im Frühjahr nochmals steigern. Mit 63kg im Reissen und 77kg im Stossen und 206 Sinclairpunkten wurde er gar Erster. Mit nur zwei Punkten Vorsprung gelang ihm dies sehr zur Freude des Betreuers und seiner Begleiter. Am 30. August findet die dritte Ligarunde der Nationalligen A, B und der Frauen in Hohentannen statt. (uk)

Erfolgreiche Forti Athletics

Emily Rubbo von Forti Athletics gelang im Mehrkampf in Götzis ein ausgezeichneter Fünfkampf. Mit 2451 Punkten belegte sie den zweiten Rang. Lynn Gantenbein und Joelle Stark erreichten den sechsten Rang. In der Teamwertung holten sich Rubbo, Gantenbein und Selina Sorm den ersten Rang. Eine kleine Gruppe von Forti Athleten startete an der UBS-Ausscheidung in Gossau. Daria Tobler und Lea Helfenberger belegten Platz eins, Nick Schönenberger Rang zwei und Larissa Büsser den dritten Rang. Am Meeting in Frauenfeld belegte Christopher Fronebner den zweiten Rang über 800m. In Triesen wurden die SGALV-Schülermeisterschaften durchgeführt. Rubbo gewann im Speerwurf mit 29,41 Metern. Gantenbein belegte den sechsten Rang. Lea Helfenberger wurde Dritte im Ballwurf. Knapp neben dem Podest klassierte sich Kai Meier über 80m Hürden. Am Frauenlauf in Bern gewann Alina Federer Silber über fünf Kilometer. Julia Mauchle belegte Rang acht. (pd)

WASSERBALL

2. Liga Ost

Heute, 19.00 Tristar II – Kloten (Freibad Arbon). 20.30 Tristar I – Dietikon (Freibad Arbon).

Aktuelle Nachrichten