«Der nackte Wahnsinn» wird zum Publikumserfolg

Zurzeit steht die Thearteria Andwil mit der Komödie «Der nackte Wahnsinn» auf der Bühne. Bereits jetzt sind die Zuschauerzahlen der letzten Produktion von 2009 übertroffen.

Adrian Vögele
Merken
Drucken
Teilen

ANDWIL. Sie verlangt den Schauspielern der Thearteria Andwil einiges ab: die Komödie «Der nackte Wahnsinn» von Michael Frayn. Das Stück handelt von einer dilettantischen Schauspieltruppe, die unter der Leitung eines entnervten Regisseurs eine Boulevardkomödie zu spielen versucht: Das Chaos ist vorprogrammiert.

«Stück kommt gut an»

Wenn also bei den ersten fünf Vorstellungen der Thearteria auf der Bühne einiges schiefging, war das Absicht und entsprach den Vorgaben des Autors. «Das Stück kommt sehr gut an beim Publikum», sagt Thearteria-Präsident Marcel Sieber. Was die Besucherzahlen angeht, ist es sogar einiges erfolgreicher als die letzte Produktion der Thearteria vor zwei Jahren: Bereits Mitte der vergangenen Woche waren so viele Tickets verkauft wie 2009 für alle Vorstellungen zusammen.

Noch Tickets erhältlich

«Viele Zuschauer haben die Leistung unseres Ensembles als Ganzes gelobt», sagt Sieber. «Der nackte Wahnsinn» fordere fast durchwegs die ständige Präsenz und Konzentration aller Schauspieler – im Gegensatz zu anderen Stücken, in denen man je nach Rolle auch mal Pause habe und verschnaufen könne. Besonders gefreut hat Sieber das Lob von Kollegen aus der «Branche»: So habe ein Literaturprofessor festgehalten, die Thearteria-Produktion im Mehrzwecksaal Ebnet in Andwil brauche den Vergleich mit einer Aufführung desselben Stücks im St. Galler Stadttheater nicht zu scheuen. Für die verbleibenden drei Aufführungen – heute, 19.30 Uhr, Freitag, 20 Uhr, und Samstag, 20 Uhr – sind noch Tickets zu haben. Abendkasse eine Stunde vor Beginn.

Vorverkauf: Telefon 079 871 05 52 – Mi, Fr und Sa jeweils 14.30 bis 16 Uhr, oder www.thearteria.ch.