Der Lenker – und wer ihn hält

Ein besonderes Ereignis wird am Sonntag, 25. Mai zum zehnten und vorerst letzten Mal gefeiert: Der Töff-Gottesdienst auf dem Bergli. Es gibt einen «lockeren Gottesdienst» mit Crazy Comets.

Hedy Züger
Drucken
Bereiten den Töff-Gottesdienst vor: Diakon Christian Fischer, Stefan Lenz und Pfarrer Harry Ratheiser. (Bild: Hedy Züger)

Bereiten den Töff-Gottesdienst vor: Diakon Christian Fischer, Stefan Lenz und Pfarrer Harry Ratheiser. (Bild: Hedy Züger)

ARBON. Im Sonnenschein der Mittagszeit glänzen sie: Hunderte herausgeputzte Motorräder. Sie sind vor der evangelischen Kirche parkiert, während ihre Fahrer am Töff-Gottesdienst teilnehmen. 2005 fand die erste, am Sonntag, 25. Mai um 12 Uhr wird die vorerst letzte ökumenische Feier dieser Art hierorts stattfinden.

Lenkende und Lenker

Dem zehnten Treffen der Töfffahrer stehen Pfarrer Harry Ratheiser und Diakon Christian Fischer vor. Beide sind Routiniers, beide können gut und gerne miteinander auf und neben der Kanzel. «Die Leute sollen spüren, was uns der Glaube bedeutet und dass wir sie ansprechen möchten», sagt Diakon Fischer. Er geniesse die problemlose Zusammenarbeit mit Kollege Ratheiser von der evangelischen Kirche. Im Zentrum des Gottesdienstes steht diesmal das Motto: «Lenker – was mir Halt gibt.» Der Gottesdienst solle locker sein, Spass machen und dennoch Tiefgang haben, meint Ratheiser. Die Predigt gestalten die beiden Geistlichen als Dialog. In der Kirche treten die Crazy Comets auf. Stefan Lenz vom OK weist darauf hin, dass bei der ersten Auflage zum Treffen der schnellen Motoren eine Planung von zehn Jahren die Rede war. Nun sei dieser Plan erfüllt und der Zenit erreicht, man wolle den Schlusspunkt setzen. Jedes Jahr Sponsoren überzeugen, neue Verantwortliche wie auch Freiwillige finden – zehnmal sei das gelungen. 35 Helfer liessen sich für die zehnte Auflage begeistern und stellen einen Sonntag lang Kopf und Hände in den Dienst des Grossanlasses. Bei schönem Wetter sind 500 bis 800 Teilnehmende zu erwarten. Sie werden mit Polizei-Geleit sowie der Hilfe der Feuerwehr und Verkehrskadetten in zwei Gruppen durch den Oberthurgau fahren.

Route über die NLK

Die Route führt von der Thomas-Bornhauser-Strasse über die NLK bis zum Kreisel Steinach, dann via Bühlhof nach Muolen und auf den Festplatz der Mosterei Möhl. Dort sind Showacts wie die r.p.m. Coverband sowie Bauchredner Roli Berner geplant. Die Kollekte, der Erlös aus dem Fest und den Pins, soll die Hängematte der Kinderspitex erhalten.

Eintreffen bei der Kirche: 10.30 Uhr. Es steht Verpflegung bereit.

Aktuelle Nachrichten