Der Leader zieht davon

Drucken
Teilen

Fussball Der FC Amriswil, Spitzenreiter der 2. Liga, hätte viel höher als 2:1 gewinnen müssen. Rorschach-Goldach hatte in der ersten Halbzeit nur einen Torschuss und konnte den Tabellenersten auch in der zweiten Hälfte nie in Verlegenheit bringen. Die Amriswiler legten zuhause los wie die Feuerwehr. Bereits vor dem Führungstor in der elften Minute durch Fabio Moser, musste Goalie Nemanija Babic für sein Team zweimal in extremis retten. Danach beruhigte sich das Spiel, ohne dass die St. Galler zu einer Torchance kamen. Die Gäste zeigten sich mit den quirligen Amriswilern mal für mal überfordert. Zudem lenkte Claudio Fuchs kurz vor der Pause einen langen Freistoss mit dem Kopf unglücklich über den eigenen Torhüter zum 0:2 ab.

Nach der Pause liess Trainer David Gonzalez die Mannschaft unverändert weiterspielen, doch diese war zu keiner Reaktion fähig. Der Anschlusstreffer zehn Minuten vor Schluss vom eingewechselten Oliver Baumann, war bloss Resultatkosmetik. Ein weiteres Tor liessen die Thurgauer nicht mehr zu. Für die Rorschacher heisst es in den beiden folgenden Heimspielen gegen Abtwil-Engelburg und Arbon, den erspielten Spitzenplatz zu verteidigen. (eke)