Der kalte Krieg der Erinnerungen

St. Gallen. Welche Funktion übernehmen die Erinnerungen an einen untergegangenen Staat in einer neuen, vereinigten Gesellschaft? Dieser Frage geht morgen Mittwoch, 18.15 Uhr, im Historischen Saal im Hauptbahnhof der Konstanzer Historiker Stefan Zahlmann nach.

Drucken
Teilen

St. Gallen. Welche Funktion übernehmen die Erinnerungen an einen untergegangenen Staat in einer neuen, vereinigten Gesellschaft? Dieser Frage geht morgen Mittwoch, 18.15 Uhr, im Historischen Saal im Hauptbahnhof der Konstanzer Historiker Stefan Zahlmann nach. Sein Referat steht unter dem Titel «Der kalte Krieg der Erinnerungen. Das Scheitern der DDR aus der Perspektive ihrer Eliten». Analysiert werden autobiographische Texte von ostdeutschen Autorinnen und Autoren. (pd)

Aktuelle Nachrichten