«Der Himmel auf Erden»

Der Seebus erhält in einem schweizweiten Vergleich eine nur knapp genügende Note. Vor allem der Fahrplan, die Preise und die Zuganschlüsse wurden bemängelt. Wie zufrieden sind aber die Fahrgäste mit dem Angebot?

Merken
Drucken
Teilen

Emil Staub, 80, Pensionär, Rorschach

Eigentlich bin ich ganz zufrieden mit dem Seebus. Der Zustand der Busse ist einwandfrei, und die Chauffeure sind sehr freundlich. Einzig der Anschluss zum Schnellzug ins Rheintal könnte besser sein. Den verpasse ich immer knapp. Der Seebus müsste in Goldach einfach zur vollen Stunde anstatt zehn Minuten später losfahren, und schon wäre das Problem gelöst.

Franz Zahner, 73, Pensionär, Rorschach

Oft bin ich der einzige Fahrgast im Seebus. Meiner Meinung nach liegt das daran, dass in Randzeiten einfach zu viele Busse fahren. Deshalb wäre es sinnvoll, wenn man während diesen Zeiten mit kleineren Fahrzeugen fahren würde, wie beispielsweise in Heiden. Schon die Hälfte der Plätze würde vollkommen ausreichen.

Simone Stolz, 21, Studentin, Rorschacherberg

Mit dem Seebus bin ich nicht ganz zufrieden. Zu den Stosszeiten ist der Bus nämlich oft überfüllt. Und wenn ich mit dem Bus am Bahnhof ankomme, muss ich länger auf meinen Zug warten, das ist auch nicht optimal gelöst. Die Busse könnten regelmässiger fahren, wie in St. Gallen. Dort fahren sie alle zehn Minuten, das ist schon praktisch. Pünktlich und sauber sind die Busse aber in St. Gallen und Rorschach. Die Busfahrer in Rorschach sind aber sicher die netteren, mit denen in St. Gallen kommt man ja kaum in Kontakt.

Frank Adolphs, 49, Werkhofmitarbeiter, Rorschach

Der Seebus ist genial. Die Verbindungen von den Aussenquartieren in die Innenstadt erfolgen in einem vernünftigen Takt. Ausserdem sind die Fahrzeuge sauber und ordentlich. Die Chauffeure sind freundlich, haben einen ordentlichen Fahrstil und rasen nicht. Ich bin begeistert, mein einziger Kritikpunkt am Seebus: Es wäre umweltfreundlicher, wenn mehr Leute sein Angebot nutzen würden.

Manuela Gschwend, 27, selbständig, Rorschacherberg

Den Seebus habe ich noch nie benutzt, ich bewege mich eigentlich immer zu Fuss oder nehme auch mal das Auto zum Einkaufen. Überflüssig finde ich das Angebot dennoch nicht. Wer auf dem Berg wohnt, ist froh, wenn er den Bus zur Verfügung hat. Vor allem für ältere Leute oder Menschen, die an Stöcken gehen, ist das Angebot wichtig, aber auch, wenn man einen grösseren Einkauf tätigt. Meine Kollegin ist mit dem Kinderwagen regelmässig im Bus unterwegs, auch dafür scheint er geeignet zu sein, ich habe jedenfalls noch nie etwas Negatives von ihr gehört.

Pascal Mathis, 23, Landschaftsgärtner, Goldach

Zu Stosszeiten wird der Seebus stark genutzt, zu den restlichen Zeiten würde es aber ein kleinerer Bus auch tun. Das würde völlig reichen und wäre auch aus ökologischer Sicht besser und sinnvoller. Das ganze Angebot an öffentlichem Verkehr in der Region ist ausreichend, neben dem Seebus fährt ja auch noch der Zug. Das Ganze hat zwar seinen Preis, aber mit einem Halbtax ist man voll dabei.

Magdalena Gygax, 61, Verkäuferin, Rorschacherberg

Meistens bin ich zwar mit dem Auto unterwegs, ab und zu nehme ich aber auch den Seebus. Dabei habe ich beobachtet, dass er nicht immer gut besetzt ist. Schade finde ich, dass es keine Seebus-Haltestelle in unmittelbarer Nähe des Rorschacher Hauptbahnhofes gibt. Das wäre für viele Pendlerinnen und Pendler sicher praktisch. Denn wer vom Rorschacherberg zum Hauptbahnhof – oder umgekehrt – will, dem bleibt nichts anderes übrig, als zu Fuss zu gehen.

Alina Manjgafic, 14, Schülerin, Rorschach

Meine Kollegin wohnt in Rorschacherberg, ich besuche sie oft und benutze dazu den Seebus. Mit dem Bus bin ich sehr zufrieden, er ist pünktlich, es hat genug Platz, er fährt immer dann, wenn ich ihn brauche, und ich muss auch nie auf ihn warten. Es gibt nichts, was ich am Seebus ändern würde – auch nicht die Preise. Wenn ich eine Frage habe, stelle ich sie dem Chauffeur, und schon verstehe ich alles.

René Steinker, 26, Materialdisponent, Altenrhein

Ich fahre regelmässig Seebus und bin zufrieden. Der Preis ist gerechtfertigt, denn die Busse sind in einem Topzustand, pünktlich, und auch die Anschlüsse an Bahnverbindungen sind in Ordnung. Am Abend könnten zwar etwas mehr Busse fahren, doch ich will mich nicht beklagen. Denn wer einmal eine Woche lang in Berlin Bus gefahren ist, der weiss: Das hier ist der Himmel auf Erden.

Biserka Dordevic, 75, Pensionärin, Goldach

Mit dem Seebus-Angebot bin ich zufrieden, denn ich bin schnell in Rorschach und auch schnell wieder zurück. Manchmal ist der Bus zwar etwas voll, etwa dann, wenn die Leute von der Arbeit kommen oder die Schule aus ist. Am Sonntag könnte es zudem mehr Busse haben, dann kommen viele Leute von auswärts, die an den See wollen. Ob am Abend genügend Busse fahren, kann ich nicht beurteilen, ich gehe dann jeweils spazieren. Die Seebusse sind insgesamt sauber und auch pünktlich, manchmal gibt es lange Wartezeiten bei den Bahnübergängen, aber daran gewöhnt man sich.

Sämi Büchler, 24, Landschaftsgärtner, Goldach

Meiner Meinung nach könnte der letzte Bus jeweils etwas später fahren. Ansonsten finde ich das Seebus-Angebot fast schon überflüssig, es würde jedenfalls auch ohne ihn gehen. Für ältere Leute ist es vielleicht praktisch. Ansonsten ist das ÖV-Angebot in der Region aber breit genug. Generell finde ich die Preise für die öffentlichen Verkehrsmittel in der Schweiz zu hoch. Ohne ein Halbtaxabonnement wären mir die Kosten einfach zu hoch.

Text und Bilder: Linda Müntener Kathrin Reimann