Der erste St. Galler Billardspieler an einem Grossanlass

Giorgio Morosi wird sich in der kommenden Woche als erstes Mitglied des Billardclubs St. Gallen an einer EM beteiligen. Der Carambole-Spieler hat in den vergangenen Monaten mehr trainiert, in diesen Tagen hält er sich täglich im Übungslokal auf.

Drucken
Teilen

Giorgio Morosi wird sich in der kommenden Woche als erstes Mitglied des Billardclubs St. Gallen an einer EM beteiligen. Der Carambole-Spieler hat in den vergangenen Monaten mehr trainiert, in diesen Tagen hält er sich täglich im Übungslokal auf. Er sagt: «Die Steigerung der Trainingsleistungen ist markant. Damit hatte ich in dieser Form nicht gerechnet.» Im Dreiband-Billard bedeute ein Durchschnitt von 1,0 eine magische Grenze. Diese zu erreichen, sei für ihn noch vor einem halben Jahr undenkbar gewesen. «Nun gelingt es mir immer häufiger.» Im Oktober verbrachte der Leiter der Heilpädagogischen Schule in Rorschacherberg zwei Tage in Wien, um sich auf die Titelkämpfe vorzubereiten. Zusammen mit dem Weltklassespieler Andreas Efler trainierte Morosi jeweils acht Stunden. Die Chancen in Brandenburg, die Gruppenphase zu überstehen, sind dennoch sehr gering. (pl)

Aktuelle Nachrichten