Der Christbaum ist da

ST.GALLEN. Heute ist der Christbaum aus Eggersriet auf dem Klosterplatz eingetroffen. Vom ersten Adventssonntag bis zum Dreikönigstag woll er im Stiftsbezirk für weihnächtliche Stimmung sorgen.

Drucken
Teilen
Weihnachtsbaum über der Notkersegg. (Bild: Hans Eggenberger/Leserbild)

Weihnachtsbaum über der Notkersegg. (Bild: Hans Eggenberger/Leserbild)

Fast 35 Jahre stand die Weisstanne in einem Garten in Eggersriet. Heute ist sie per Helikopter auf den Klosterplatz geflogen worden. Der Spender des Baumes, Hansruedi Rechsteiner, ist Bauleiter im Ruhestand. Laut Mitteilung der Staatskanzlei kann er sich noch gut an den Tag erinnern, an dem er den Baum gepflanzt hat. Die ausländische Weisstanne war damals schon ein stattliches Bäumchen und nicht das erste Mal auf Wanderschaft. Vor ihrem Umzug nach Eggersriet 1979 stand sie fast zehn Jahre in Heiden. Rechsteiner transportierte die Tanne bei seinem Umzug im Auto kurzerhand mit.

Kommt ein Bäumchen geflogen... (Bild: Urs Bucher)
29 Bilder
Das Prachtsexemplar von Tanne landet auf dem Klosterplatz und wird mit vereinten Kräften festgehalten. (Bild: Urs Bucher)
Zuschauer hinter dem Abschrankungsband der Polizei verfolgen das alljährliche Spektakel. (Bild: Urs Bucher)
Die Männer stehen bereit, den diesjährigen Christbaum in Empfang zu nehmen. (Bild: Urs Bucher)
Dann ist er schon fixiert und der Helikopter hat seinen Dienst getan. (Bild: Urs Bucher)
Es wird fleissig fotografiert, schliesslich fliegt nicht jeden Tag ein Christbaum über die Stadt hinweg. (Bild: Urs Bucher)
"Ja, er ist unterwegs", die Arbeiter kurz vor dem Empfang des Christbaums. (Bild: Urs Bucher)
Bringt nicht das Christkind den Christbaum? Eigentlich schon, aber in St.Gallen gibt es eine Ausnahme... Kinder warten hinter der dem Abschrankungsband auf diesen fliegenden Christbaum. (Bild: Urs Bucher)
Die Christbauminstallation wird jedes Jahr von vielen Schaulustigen genau beobachtet. (Bild: Urs Bucher)
Es braucht einige Leute, um den riesigen Christbaum an seinem Platz zu installieren. (Bild: Urs Bucher)
Christbaumtransport in St.Gallen: Vom Büro aus schnell das Smartphone gezückt... (Bild: Charlotte Rova)
Am Montagmorgen um 11:40 überflog der Kloster-Christbaum den Freudenberg. (Bild: Rudolf Krebser/Leserbild)
Für den Christbaum trotzt man jedem Wind. (Bild: Petra Brehm/Leserbild)
Der Christbaum kommt angeflogen. Hier beim Klosterhof St.Gallen. (Bild: Petra Brehm/Leserbild)
Weihnachtsbaum über der Notkersegg. (Bild: Hans Eggenberger/Leserbild)
Der Christbaum im Anflug über der Kathedrale. (Bild: Staatskanzlei St.Gallen)
Noch wenige Meter, dann ist es geschafft. (Bild: Staatskanzlei St.Gallen)
Fleissige Helfer im Einsatz. (Bild: Staatskanzlei St.Gallen)
Der Christbaum wird platziert. (Bild: Staatskanzlei St.Gallen)
Die Türme und den Baum fest im Blick. (Bild: Dorolita/Leserbild)
Kommt eine Tanne geflogen... (Bild: Toni Steuble/Leserbild)
Der Christbaum über den Dächern von St.Gallen (Bild: Elisabeth Reisp)
Der Christbaum fliegt über die Birnbäumen. (Bild: Brigitte Kissling/Leserbild)
Christbaumtransport von Eggersriet nach St. Gallen. (Bild: Brigitte Kissling/Leserbild)
Der Christbaum kommt von Osten her. (Bild: Daniel Locher/Leserbild)
Immer ein Spektakel: Der Christbaum über St.Gallen. (Bild: Dan Hungerbühler/Leserbild)
Da steht er nun: Der Christbaum auf dem Klosterplatz. (Bild: Thomas Bischof/Leserbild)
Der Christbaum wird am Standort verankert. (Bild: Anna-Maija Müller/Leserbild)
Der Helikopter fliegt ohne Baum wieder davon. (Bild: Daniel Locher/Leserbild)

Kommt ein Bäumchen geflogen... (Bild: Urs Bucher)



Heute ist die Tanne über 16 Meter hoch und wiegt fast dreieinhalb Tonnen. Damit ist sie für einen Transport per Auto natürlich zu gross und zu schwer.

Rechsteiner werde die Tanne vermissen, heisst es in der Mitteilung. Er sei aber auch froh darüber, dass er nun endlich wieder Licht im Garten habe und die Wurzeln nicht mehr seine Gartentreppe verschieben.

Der Baum wird nun von Schülerinnen und Schülern der Schule für Gestaltung in St.Gallen geschmückt. Der Baumschmuck ist inspiriert von Stickereien und floralen Mustern. Erstmals mit den Lichtern erstrahlen wird der Christbaum am ersten Adventssonntag am 30. November um 17 Uhr. (pd/rr)

Aktuelle Nachrichten