Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Den St. Gallern gefällt das neue Gesicht

Am Samstag feierte die Offene Kirche St. Gallen die Vernissage ihres Graffitis zum Thema Weltoffenheit. Die auffällige Malerei sorgte in der Stadt auch für Kritik, aber den St. Gallerinnen und St. Gallern, die jeden Tag daran vorbeigehen, gefällt sie.
Lotti Schafroth, 89 Pensionärin, St. Gallen

Lotti Schafroth, 89 Pensionärin, St. Gallen

Am Samstag feierte die Offene Kirche St. Gallen die Vernissage ihres Graffitis zum Thema Weltoffenheit. Die auffällige Malerei sorgte in der Stadt auch für Kritik, aber den St. Gallerinnen und St. Gallern, die jeden Tag daran vorbeigehen, gefällt sie.

Jeden Tag, wenn ich aus dem Fenster schaue, dann lächelt mich dieses freundliche Gesicht an. Ich wohne schon sehr lange direkt neben der Offenen Kirche und finde es schön, dass es jetzt eine Veränderung gab. Ich hoffe, das Bild bleibt noch lange da.

Das Graffiti stammte von drei Künstlern, und ich finde, sie haben das sehr gut hingekriegt. Es zeigt einen Blick in die Weite und möchte Menschen und Religionen zusammenbringen. Ich denke, es spricht die Leute an, die diese Werte auch schätzen.

Ich finde das Bild wunderschön. Vor allem gefallen mir die Farben und die Diversität der Menschen und Religionen. Ich finde es erstaunlich, dass es möglich war, eine «Kirche» zu bemalen, und das ist toll. Davon braucht es mehr in der Stadt.

Ich laufe täglich an der Offenen Kirche vorbei. Zu Beginn hat mir die Malerei nicht besonders gefallen, mittlerweile habe ich mich dran gewöhnt, finde sie sogar schön. Sie passt hierher. Ich weiss, dass das Graffiti nicht für immer hier bleiben wird – wegen des HSG-Ausbaus. Notiert: mik

Roman Schlegel, 51 Mesmer, St. Gallen

Roman Schlegel, 51 Mesmer, St. Gallen

Daniela Martin, 30 Sozialpädagogin, St. Gallen

Daniela Martin, 30 Sozialpädagogin, St. Gallen

Max Wagner, 82 Pensionär, St. Gallen

Max Wagner, 82 Pensionär, St. Gallen

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.