Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Demokratische Tradition

Diskussion Im ersten halben Jahr ist an der Fachhochschule hinter dem Hauptbahnhof St. Gallen eine Vorlesungsreihe den Folgen der Reformation für die Entwicklung der Ostschweizer Wirtschaft und Gesellschaft nachgegangen. Am Montag in einer Woche nun wird dieser Zyklus zum 500-Jahr-Jubiläum mit einer Podiumsdiskussion abgeschlossen.

In der Schlussveranstaltung geht es um die Demokratiekultur im Kanton St. Gallen. Mitdiskutieren werden unter anderem Stadtpräsident Thomas Scheitlin, die ehemalige St. Galler Regierungsrätin Kathrin Hilber sowie der Politologe und Aktivist Arne Engeli. Die Veranstaltung findet am 26. Juni, 18 Uhr, im Erdgeschoss der FHS statt. Sie ist öffentlich und der Eintritt ist gratis. Anmeldungen per Mail bei zen@fhsg.ch oder unter www.fhsg.ch/reformation . (pd/vre)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.