Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

DEGUSTATIONSHALLE: Dabei sein oder nicht?

Die Offa ist auch eine Weinmesse. Doch während einige einheimische Weinhändler sie gezielt zur Kundenpflege nutzen, sagen andere: «Das ist nicht der Ort, wo wir unser Zielpublikum treffen.»
Beda Hanimann
Die Selection Schwander nutzt die Offa, um Präsenz zu markieren. (Bild: Urs Bucher)

Die Selection Schwander nutzt die Offa, um Präsenz zu markieren. (Bild: Urs Bucher)

«Halle 5, Stand 7», so steht es gross auf dem Flyer der Weinhandlung Selection Schwander. Das Spiel mit den Ziffern 5 und 7, die Anspielung an das legendäre «Am Föfi im Sibni» verrät den mit lokalen Gegebenheiten Vertrauten. Vor einem Jahr hat der in Zürich tätige St. Galler Weinhändler Philipp Schwander in seiner Heimatstadt ein Zweitgeschäft eröffnet. Nun präsentiert er sich erstmals an der Offa.

Offa 2017: Degustationshalle (Bild: Urs Bucher)
Offa 2017: Degustationshalle (Bild: Urs Bucher)
Offa 2017: Degustationshalle (Bild: Urs Bucher)
Offa 2017: Degustationshalle (Bild: Urs Bucher)
Offa 2017: Degustationshalle (Bild: Urs Bucher)
Offa 2017: Degustationshalle (Bild: Urs Bucher)
Urs Bucher
Urs Bucher
Urs Bucher
Urs Bucher
Offa 2017: Messehalle (Bild: Urs Bucher)
Offa 2017: Messehalle (Bild: Urs Bucher)
Offa, Frühlings- und Trendmesse 2017, Jahrmarkt bei frostigen Temperaturen, Arena und Freigelände mit Pferdevorstellungen, Degustationshallen 4 und 5. (Bild: Hanspeter Schiess)
Offa, Frühlings- und Trendmesse 2017, Jahrmarkt bei frostigen Temperaturen, Arena und Freigelände mit Pferdevorstellungen, Degustationshallen 4 und 5. (Bild: Hanspeter Schiess)
Offa, Frühlings- und Trendmesse 2017, Jahrmarkt bei frostigen Temperaturen, Arena und Freigelände mit Pferdevorstellungen, Degustationshallen 4 und 5. (Bild: Hanspeter Schiess)
Offa, Frühlings- und Trendmesse 2017, Jahrmarkt bei frostigen Temperaturen, Arena und Freigelände mit Pferdevorstellungen, Degustationshallen 4 und 5. (Bild: Hanspeter Schiess)
Offa, Frühlings- und Trendmesse 2017, Jahrmarkt bei frostigen Temperaturen, Arena und Freigelände mit Pferdevorstellungen, Degustationshallen 4 und 5. (Bild: Hanspeter Schiess)
Offa, Frühlings- und Trendmesse 2017, Jahrmarkt bei frostigen Temperaturen, Arena und Freigelände mit Pferdevorstellungen, Degustationshallen 4 und 5. (Bild: Hanspeter Schiess)
Offa, Frühlings- und Trendmesse 2017, Jahrmarkt bei frostigen Temperaturen, Arena und Freigelände mit Pferdevorstellungen, Degustationshallen 4 und 5. (Bild: Hanspeter Schiess)
Offa, Frühlings- und Trendmesse 2017, Jahrmarkt bei frostigen Temperaturen, Arena und Freigelände mit Pferdevorstellungen, Degustationshallen 4 und 5. (Bild: Hanspeter Schiess)
Offa, Frühlings- und Trendmesse 2017, Jahrmarkt bei frostigen Temperaturen, Arena und Freigelände mit Pferdevorstellungen, Degustationshallen 4 und 5. (Bild: Hanspeter Schiess)
Offa, Frühlings- und Trendmesse 2017, Jahrmarkt bei frostigen Temperaturen, Arena und Freigelände mit Pferdevorstellungen, Degustationshallen 4 und 5. (Bild: Hanspeter Schiess)
Offa, Frühlings- und Trendmesse 2017, Jahrmarkt bei frostigen Temperaturen, Arena und Freigelände mit Pferdevorstellungen, Degustationshallen 4 und 5. (Bild: Hanspeter Schiess)
Offa, Frühlings- und Trendmesse 2017, Jahrmarkt bei frostigen Temperaturen, Arena und Freigelände mit Pferdevorstellungen, Degustationshallen 4 und 5. (Bild: Hanspeter Schiess)
Offa, Frühlings- und Trendmesse 2017, Jahrmarkt bei frostigen Temperaturen, Arena und Freigelände mit Pferdevorstellungen, Degustationshallen 4 und 5. (Bild: Hanspeter Schiess)
Offa, Frühlings- und Trendmesse 2017, Jahrmarkt bei frostigen Temperaturen, Arena und Freigelände mit Pferdevorstellungen, Degustationshallen 4 und 5. (Bild: Hanspeter Schiess)
Offa, Frühlings- und Trendmesse 2017, Jahrmarkt bei frostigen Temperaturen, Arena und Freigelände mit Pferdevorstellungen, Degustationshallen 4 und 5. (Bild: Hanspeter Schiess)
Offa, Frühlings- und Trendmesse 2017, Jahrmarkt bei frostigen Temperaturen, Arena und Freigelände mit Pferdevorstellungen, Degustationshallen 4 und 5. (Bild: Hanspeter Schiess)
Offa, Frühlings- und Trendmesse 2017, Jahrmarkt bei frostigen Temperaturen, Arena und Freigelände mit Pferdevorstellungen, Degustationshallen 4 und 5. (Bild: Hanspeter Schiess)
Offa, Frühlings- und Trendmesse 2017, Jahrmarkt bei frostigen Temperaturen, Arena und Freigelände mit Pferdevorstellungen, Degustationshallen 4 und 5. (Bild: Hanspeter Schiess)
Offa, Frühlings- und Trendmesse 2017, Jahrmarkt bei frostigen Temperaturen, Arena und Freigelände mit Pferdevorstellungen, Degustationshallen 4 und 5. (Bild: Hanspeter Schiess)
Offa, Frühlings- und Trendmesse 2017, Jahrmarkt bei frostigen Temperaturen, Arena und Freigelände mit Pferdevorstellungen, Degustationshallen 4 und 5. (Bild: Hanspeter Schiess)
Offa, Frühlings- und Trendmesse 2017, Jahrmarkt bei frostigen Temperaturen, Arena und Freigelände mit Pferdevorstellungen, Degustationshallen 4 und 5. (Bild: Hanspeter Schiess)
33 Bilder

Das Publikum an der Offa

«Das war von Anfang an unser Ziel», sagt Olivier Foscan, der Selection-Verkaufsleiter am Standort St. Gallen. In der Regel gebe es Wartezeiten von vier Jahren, durch einen glücklichen Zufall aber habe die Selection nun an der Offa kurzfristig einen Stand übernehmen können. «Das ist eine tolle Gelegenheit, Präsenz zu markieren und Neukunden zu generieren», sagt Foscan. Er spüre in der Region ein Riesenpotenzial. In diesen Tagen laufen mit der Messeleitung Gespräche über einen Stand während der Olma. «Der Messeauftritt soll für uns zum festen Bestandteil werden», sagt Foscan.

Bild: Urs Bucher
Bild: Urs Bucher
Bild: Urs Bucher
Bild: Urs Bucher
Bild: Urs Bucher
Bild: Urs Bucher
Bild: Urs Bucher
Ostsicht: Im Osten unterwegs. Offa 2017 (Bild: Urs Bucher)
Offa 2017: Jahrmarkt (Bild: Urs Bucher)
Offa 2017: Jahrmarkt (Bild: Urs Bucher)
Offa 2017: Jahrmarkt (Bild: Urs Bucher)
Offa 2017: Jahrmarkt (Bild: Urs Bucher)
Offa 2017: Jahrmarkt (Bild: Urs Bucher)
Offa 2017: Jahrmarkt (Bild: Urs Bucher)
Offa 2017: Jahrmarkt (Bild: Urs Bucher)
Offa 2017: Jahrmarkt (Bild: Urs Bucher)
Offa 2017: Jahrmarkt (Bild: Urs Bucher)
Offa 2017: Jahrmarkt (Bild: Urs Bucher)
Offa 2017: Jahrmarkt (Bild: Urs Bucher)
Offa 2017: Jahrmarkt (Bild: Urs Bucher)
Offa 2017: Jahrmarkt (Bild: Urs Bucher)
Offa 2017: Jahrmarkt (Bild: Urs Bucher)
Offa 2017: Jahrmarkt (Bild: Urs Bucher)
Bild: Urs Bucher
Bild: Urs Bucher
Bild: Urs Bucher
Bild: Urs Bucher
Bild: Urs Bucher
Bild: Urs Bucher
Bild: Urs Bucher
Bild: Urs Bucher
Bild: Urs Bucher
Bild: Urs Bucher
Bild: Urs Bucher
Bild: Urs Bucher
Bild: Urs Bucher
Bild: Urs Bucher
Bild: Urs Bucher
Bild: Urs Bucher
Bild: Urs Bucher
Bild: Urs Bucher
Offa, Frühlings- und Trendmesse 2017, Jahrmarkt bei frostigen Temperaturen, Arena und Freigelände mit Pferdevorstellungen, Degustationshallen 4 und 5. (Bild: Hanspeter Schiess)
Offa, Frühlings- und Trendmesse 2017, Jahrmarkt bei frostigen Temperaturen, Arena und Freigelände mit Pferdevorstellungen, Degustationshallen 4 und 5. (Bild: Hanspeter Schiess)
Offa, Frühlings- und Trendmesse 2017, Jahrmarkt bei frostigen Temperaturen, Arena und Freigelände mit Pferdevorstellungen, Degustationshallen 4 und 5. (Bild: Hanspeter Schiess)
44 Bilder

Erinnerungen an den Frühlingsjahrmarkt

Martel und Caratello setzen auf eigene Degustationen

Auch andere Weinhändler nutzen die Offa zur Kontaktpflege mit Kunden. «Für einheimische Händler gehört sich das, und es ist eine gute Werbung», sagt Anita Price von Vino Diverso. Für Angelo Romanin waren Offa und Olma bei der Gründung seiner Firma Romanin Weine eine Plattform, um kundzutun: «Ich bin auch da.» Inzwischen ist sein Stand Tradition. Romanin räumt allerdings ein: «Die Bestellungen nehmen von Jahr zu Jahr ab, das Konsumieren vor Ort wird wichtiger. Ab 4 Uhr ist in der Halle vor allem Party.»

Das Weinhaus Martel war einige Male im Rahmen der Offa-Genussinsel präsent, auf einen Stand in den Degustationshallen verzichtet es jedoch seit je. «Das ist nicht schnöde Arroganz», sagt Werbechef Pascal Froidevaux. Aber zum einen könne man ­angesichts des Aufwands nicht überall dabei sein, auch auf den Weinschiffen in Zürich ist Martel nicht vertreten. «Zum anderen haben wir mit unseren Tour-de-vin-Degustationen in verschiedenen Städten eine eigene Form der Präsentation.» Da stehe nicht wie in der Degustationshalle das festive Element im Mittelpunkt, sondern das Produkt. An Messen gehe es «nicht unbedingt um die Weinkultur, die wir pflegen».

Ähnlich formuliert es Ueli Schiess vom Weinhaus Caratello, der in früheren Jahren jeweils an der Olma einen Stand hatte. Für den Spezialisten für italienische und Tessiner Weine war jedoch die Auflage, nur Schweizer Weine präsentieren zu dürfen, ein Handicap. Der Bescheid, diese Regelung gelte auch für die Offa, bewog ihn schliesslich, ganz auszusteigen. «Wir treffen da nicht unbedingt unser Zielpublikum.

Andere Überlegungen hat Gerald Gruber von der Weinhandlung Weinstein angestellt. Offa und vor allem Olma seien primär Landwirtschaftsmessen, an denen Produzenten persönlich ihre Produkte vorstellen. «Ein Händler mit fünfzig unterschiedlichsten Weinen hat da nichts verloren.» Er würde teilweise gar seine eigenen Winzer konkurrenzieren, die mit eigenen Ständen vor Ort seien. «Offa und Olma sind für uns kein Thema, solche Auftritte passen nicht in unser Konzept», sagt Gruber.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.