Defibrillator in Raiffeisenbank

HÄGGENSCHWIL. Am Gesundheitstag im Oktober wurde angeregt, dass im Dorf ein Defibrillator installiert werden sollte, der 24 Stunden öffentlich zugänglich ist. Als möglicher Standort wurde der Bancomat bei der Raiffeisenbank bezeichnet.

Drucken
Teilen

HÄGGENSCHWIL. Am Gesundheitstag im Oktober wurde angeregt, dass im Dorf ein Defibrillator installiert werden sollte, der 24 Stunden öffentlich zugänglich ist. Als möglicher Standort wurde der Bancomat bei der Raiffeisenbank bezeichnet. Die Bank habe inzwischen zugesichert, dass für den Defibrillator ein Platz zur Verfügung gestellt werde, heisst es im Mitteilungsblatt. Der Gemeinderat will nun zusammen mit dem Samariterverein möglichst bald ein zusätzliches Gerät anschaffen. (gk/cor)