Das Textilmuseum führt durch die Empa

Drucken
Teilen

Einblick Das Textilmuseum St. Gallen organisiert am kommenden Mittwoch eine Führung durch die Empa. Thema sind neuartige Fasern, wie die von der Empa entwickelten Flüssig-Kern-Fasern und hybride Nanofasern. Diese Fasern dienen jedoch nicht zur Herstellung von Textilien. Aus ihnen lassen sich gemäss Mitteilung Sensoren herstellen, beispielsweise einen EKG-Gurt. Mit Licht leitenden Fasern lässt sich zudem der Sauerstoffgehalt im Blut messen. Auf diese unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten moderner Fasern konzentriert sich die Führung für Familien des Textilmuseums. Die Teilnahme ist gratis. Jedoch ist eine Anmeldung erforderlich per Mail an info@textilmuseum.ch oder unter 071 228 00 10. Treffpunkt ist am Mittwoch um 15 Uhr im Foyer der Empa an der Lerchenfeldstrasse 5. (pd/ren)