Das «Tagblatt» zog es nach Bruggen

Drucken
Teilen

Standort Auch das «St. Galler Tagblatt» hat seine Wurzeln in der Altstadt. 1839 bis 1867 war die Zollikofersche Druckerei an der Webergasse im Haus «Zur grünen Thür» untergebracht. 1868 verliess die «Tagblatt»-Herausgeberin diesen Standort für einen für die damalige Zeit hypermodernen Neubau im Gebiet zwischen der heutigen Kornhaus- und der Vadianstrasse. Auf dem Areal steht heute ein Teil der Türme des Neumarkts.

1967 zog die Druckerei Zollikofer noch weiter nach Westen, an den Rand des Stadtquartiers Bruggen: An der Fürstenlandstrasse wurde ein Neubau bezogen. Die «Tagblatt»-Zeitungsdruckerei befindet sich heute im Industriegebiet von Winkeln. Das Gebäude an der Fürstenlandstrasse wurde vor einigen Jahren verkauft. Die «Tagblatt-Medien» sind hier immer noch eingemietet. (vre)