«Das Stück ist durchwegs gelungen»

Der Vorhang ist gefallen, das Laientheater Sinnflut aus Rorschach hat seine Saison im Schloss Wartegg beendet. Guido Etterlin ist OK- und Vereinspräsident und war zusätzlich als Schauspieler am Stück beteiligt.

Merken
Drucken
Teilen
Guido Etterlin OK-Präsident und Vereinspräsident Theater Sinnflut (Bild: tba)

Guido Etterlin OK-Präsident und Vereinspräsident Theater Sinnflut (Bild: tba)

Der Vorhang ist gefallen, das Laientheater Sinnflut aus Rorschach hat seine Saison im Schloss Wartegg beendet. Guido Etterlin ist OK- und Vereinspräsident und war zusätzlich als Schauspieler am Stück beteiligt. Er zieht eine fast durchgehend positive Bilanz: Die zehn Aufführungen wurden von insgesamt 1800 Zuschauern besucht.

Herr Etterlin, die Theateraufführungen sind vorbei. Wie haben Sie diese Saison erlebt?

Ich bin sehr zufrieden, denn das Stück ist durchwegs gelungen. Den Zuschauern hat es gefallen und nur wenige kritische Stimmen waren zu hören. Der liebe Wettergott war zudem äusserst freundlich mit uns. Nach der letzten Vorstellung war es so warm, dass wir vom Verein bis spät in die Nacht die Saison gemeinsam ausklingen lassen konnten. Die Zusammenarbeit mit unseren Schauplätzen im Schloss Wartegg und in der Jugendkirche Rorschach hat auch wunderbar funktioniert.

Hat bei der Vorbereitung und bei den Vorstellungen alles so geklappt, wie Sie sich das vorgestellt haben?

Fast alles. Unglücklicherweise ist ein Zuschauer bei einer Vorstellung gestolpert, hat sich aber nicht verletzt. Und beim Bühnenabbau ist ein Stapler mit den Reifen im Boden eingesunken. Da dies aber die einzigen Zwischenfälle waren, kann man sagen, dass es eine sehr gute Saison war.

Wissen Sie auch schon, was in der nächsten Theatersaison auf die Besucher zukommen wird?

Die nächste Produktion unseres Vereins wird voraussichtlich 2018 oder 2019 aufgeführt werden. Bis dahin bleibt noch viel zu tun, denn wir möchten unser bisheriges Konzept verändern. Wie genau ist noch offen. Klar ist aber, dass wir zuerst einen besonderen Ort für die Aufführungen suchen und dazu passend ein Stück inszenieren. (shi)