Das OK vom Schulsporttag erwartet 2000 Schüler

RHEINTAL. Nach 1976 in St. Gallen und 1997 in Wil findet der Schweizerische Schulsporttag am 1. Juni zum dritten Mal in seiner Geschichte im Kanton St. Gallen statt. Gastgeber ist das Rheintal mit den Wettkampf-Zentren Balgach, Heerbrugg und Widnau.

Merken
Drucken
Teilen

RHEINTAL. Nach 1976 in St. Gallen und 1997 in Wil findet der Schweizerische Schulsporttag am 1. Juni zum dritten Mal in seiner Geschichte im Kanton St. Gallen statt. Gastgeber ist das Rheintal mit den Wettkampf-Zentren Balgach, Heerbrugg und Widnau. Der Schweizerische Schulsporttag (SST) hat sich seit seiner ersten Austragung im Jahr 1969 in Solothurn laufend gesteigert und ist in den letzten Jahren zu einem veritablen Grossanlass geworden. Anfangs gab es einzig Leichtathletik-Wettkämpfe, doch schon nach kurzer Zeit wurde Schwimmen ins Programm aufgenommen. Bereits in Wil 1997 wurden in zehn verschiedenen Disziplinen Schweizer Schulsport-Meister ermittelt. Hinzu kamen die Sportarten Basketball, Handball, Volleyball, Unihockey, Badminton, Orientierungslauf, Geräteturnen und Stafette.

St. Gallen gehört zu den Besten

Nachdem Beachvolleyball und probehalber Tischtennis ebenfalls Einzug in das Programm des SST hielten, sind für die 47. Austragung zwölf Sportarten geplant. Das ergibt einen Bedarf von 30 Turnhallen, sechs Beachvolleyballfeldern, einer Leichtathletik-Rundbahn, Schwimmbädern und Aussenanlagen für den Orientierungslauf und die Polysportive Stafette.

Dass die Schülerinnen und Schüler aus dem Kanton St. Gallen bereit sind für diese «Heimspiele», haben sie am diesjährigen SST in Luzern unter Beweis gestellt. Mit insgesamt zehn Podestplätzen, davon Schweizer-Meister-Titel bei den Mädchen im Handball, im Orientierungslauf und in der Polysportiven Stafette sowie ein Sieg der Buben in der Leichtathletik, gehört der Kanton zu den Besten im Medaillenspiegel. In der Leichtathletik waren das die OMR Heerbrugg, das OZ Montlingen, die OS Gässeli, Widnau, und das OZ Thal, im Orientierungslauf das OS Gässeli, Widnau,

Rheintaler Teams qualifiziert

Für den SST 2016 haben sich in der Leichtathletik bereits Teams aus Heerbrugg, Widnau und Montlingen qualifiziert. Diese Leistungen sind nur möglich, weil die Lehrpersonen ihre Teams auf die Qualifikations-Sportanlässe vorbereiten, sie begleiten, motivieren und unterstützen. Am Schweizerischen Schulsporttag vom 1. Juni werden gut 2000 Schüler mit ihren Begleitpersonen aus der ganzen Schweiz erwartet. Sie werden von rund 550 Helfern betreut – eine sportliche und logistische Herausforderung für das zwölfköpfige Organisationskomitee unter der Leitung von Guido Scheuber. (pd)