Das neue Verkehrsregime

Die neuen Regelungen treten nach Fertigstellung der Neugestaltung in Kraft. Zunächst will man die Verkehrsreduktion durch die Gestaltung der «Eingangs-Tore» bei Kellerbühne und Einstein erreichen. Zudem rechnet man durch die Aufhebung der Parkplätze mit einem Sinken des Verkehrs.

Drucken
Teilen

Die neuen Regelungen treten nach Fertigstellung der Neugestaltung in Kraft. Zunächst will man die Verkehrsreduktion durch die Gestaltung der «Eingangs-Tore» bei Kellerbühne und Einstein erreichen. Zudem rechnet man durch die Aufhebung der Parkplätze mit einem Sinken des Verkehrs. Wird der Schwellenwert von 1700 Fahrzeugen pro Tag – den genauen Wert muss der Stadtrat noch entscheiden – nicht erreicht, kann der Stadtrat weitere Massnahmen anordnen. Man denkt dabei in erster Linie an Signalisationen, aber auch technische Massnahmen wie Zufahrtshindernisse kommen in Frage. (kl)

Aktuelle Nachrichten