Daniel Kehl wird neuer GBS-Prorektor

ST.GALLEN. Das Gewerbliche Berufs- und Weiterbildungszentrum St. Gallen hat seine Vakanz im Rektorat behoben: Neuer Prorektor und Bereichsleiter Grundbildung wird Daniel Kehl. Er kennt das GBS von innen.

Regula Weik
Merken
Drucken
Teilen
Daniel Kehl Neuer Prorektor des GBS. (Bild: pd)

Daniel Kehl Neuer Prorektor des GBS. (Bild: pd)

Lukas Reichle kann sich ab Februar 2016 wieder auf seine Aufgabe als GBS-Rektor konzentrieren. Derzeit leitet er interimsweise auch den Bereich Grundbildung. Der Grund: Nach nur gut einem Jahr hatte deren Leiter und Prorektor Fredy Tischhauser im Mai das Gewerbliche Berufs- und Weiterbildungszentrum St.Gallen bereits wieder verlassen. Das kurze Engagement warf Fragen auf. Hinter vorgehaltener Hand hiess es, zwischen dem Bereichsleiter Grundbildung und den fünf Abteilungsleitern sei es nicht rund gelaufen. Die Schulleitung will sich dazu nicht äussern.

Die Abteilung geprägt

Nun hat die Berufsfachschulkommission den Nachfolger gewählt: Es ist Daniel Kehl. Er kennt das GBS von innen: Kehl ist seit 2000 an der Schule tätig, zunächst als Lehrer bei den Brückenangeboten, dann an der Schule für Gestaltung/Lehrberufe. Seit 2007 leitet er diese und engagiert sich in internationalen Bildungsprojekten. Der 43jährige vierfache Familienvater wohnt in Balgach. Als Leitgedanken nennt er: «Care and develop» – dem Bestehenden Sorge tragen und es weiterentwickeln. Die neue Leitung der Schule für Gestaltung ist noch offen.

4600 Lernende

Die Grundbildung ist mit 4600 Lernenden der stärkste Bereich des GBS. Sie macht Dreiviertel aller Lektionen aus, beschäftigt 330 Lehrpersonen und umfasst die fünf Abteilungen Bauberufe, Technische Berufe, Dienstleistungsberufe, Schule für Gestaltung, Berufsmaturitätsschule.