Dach der katholischen Kirche droht einzustürzen

TEUFEN. «Die Holzträgerkonstruktion über dem Altar ist überlastet. Bei schwerem Schnee besteht akute Einsturzgefahr.» So beschreibt Paul Grunder, Holzbauingenieur aus Teufen, den Zustand des Kirchendachs. Er wurde vom Kirchenrat mit der Erörterung der Sachlage beauftragt.

Rik Bovens
Drucken
Katholische Kirche Teufen. (Bild: Rik Bovens)

Katholische Kirche Teufen. (Bild: Rik Bovens)

TEUFEN. «Die Holzträgerkonstruktion über dem Altar ist überlastet. Bei schwerem Schnee besteht akute Einsturzgefahr.» So beschreibt Paul Grunder, Holzbauingenieur aus Teufen, den Zustand des Kirchendachs. Er wurde vom Kirchenrat mit der Erörterung der Sachlage beauftragt. Beim Bau des Dachs sei offensichtlich gepfuscht worden.

Kirche drei Monate gesperrt

Als Sofortmassnahme habe man deshalb die 37 Tonnen Kies, welche als Beschwerung für das Flachdach dienten, entfernt. Für die Konstruktion bestehe nun keine Gefahr mehr, die Decke sei genügend entlastet. In einem nächsten Schritt muss die gesamte Dachkonstruktion saniert werden. Darum wird die Kirche zwischen 1. Juni und 1. September gesperrt. Die Kosten belaufen sich auf rund 800 000 Franken.

Durchzogenes Jahr

Der entsprechende Kredit wurde von der Kirchgemeinde Teufen, Bühler und Stein kürzlich an der Pfarreiversammlung gutgeheissen. Die Pfarrei durchlebt schwierige Zeiten. Personalwechsel, rückläufige Kirchensteuereinnahmen, ein Defizit von knapp 100 000 Franken und die Totalsanierung des Kirchendachs dämpfen die Stimmung der Kirchgemeinde sichtlich.