CVP will ihre Sitze verteidigen

Mit Gemeindepräsident Thomas Würth, je zwei Kandidaten für den Gemeinderat und die Geschäftsprüfungskommission steigt die CVP Goldach in die kommunalen Wahlen.

Drucken
Teilen

GOLDACH. Die CVP Goldach schickt Gemeindepräsident Thomas Würth und je einen Bisherigen und einen neuen Kandidierenden in die Wahlen für den Gemeinderat und die Geschäftsprüfungskommission (GPK). Für den Gemeinderat kandidieren gleich viele Personen, wie es Sitze hat. Für die GPK sieht es anders aus. Da gibt es einen Kandidaten mehr als Sitze.

In einer Mitteilung schreibt die CVP, dass die Wahlchancen des neu für den Gemeinderat kandidierenden Urs Bücheler unter anderem dank seines langjährigen Engagements im Dorf und seiner Volksnähe gut stünden. Bücheler wird sich beim Wahlhearing der SP präsentieren und sich am Samstag, 8. September, am CVP-Stand im Dorf den Fragen der Bürgerinnen und Bürger stellen. Bücheler soll die CVP zusammen mit Gemeindepräsident Thomas Würth und dem Bisherigen Adrian Eberle im Rat vertreten.

Mit der Finanzfachfrau Jeannette Strompen Hubmann will die CVP ihren zweiten Sitz in der GPK verteidigen. «Weil mir das Wohl der Gemeinschaft viel bedeutet, würde ich mich über eine Wahl sehr freuen. Und Zahlen sind meine vertraute Berufswelt», sagt Jeannette Strompen. Sie ist seit mehreren Jahren Mitglied der Berufsschulkommission in Rorschach. Parteipräsident Beat Ulrich freut sich, mit Jeannette Strompen Hubmann und dem Bisherigen Herbert Wagenbichler zwei Finanzexperten für die GPK vorschlagen zu können.

Auf Wahlempfehlung für Kandidaten der anderen Parteien verzichtet die CVP. (pd)

Aktuelle Nachrichten