Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

CVP wieder mit Felix Bischofberger

Die regionale CVP geht wie vor vier Jahren auch diesmal mit Felix Bischofberger in die Nationalratswahl. Ihre Mitglieder portieren den Kantonsrat aus Altenrhein einhellig zuhanden der Kantonalpartei.
Fritz Bichsel
Felix Bischofberger Nationalratskandidat (Bild: Fritz Bichsel)

Felix Bischofberger Nationalratskandidat (Bild: Fritz Bichsel)

REGION RORSCHACH. Die Versammlung muss er selber leiten. Denn Postunternehmer, Kantonsrat, CSP-Präsident und Kirchenverwaltungspräsident Felix Bischofberger ist auch Präsident der CVP der Region Rorschach. Nachher sorgt er dafür, dass die Teilnehmer im Restaurant Fontana in Goldach zu Pizza kommen. Er sei «umgänglich und sehr gerne bei den Leuten», sagt der Kandidat über sich selber.

«Wir sind in der glücklichen Lage, einen ausgewiesenen Fachmann und äusserst engagierten CVPler zur Wahl vorschlagen zu können», freut sich Marianne Roos-Lutz, als sie die Leitung kurz übernimmt für den Entscheid der Parteimitglieder. Es überrascht nicht, dass Felix Bischofberger erneut für den Nationalrat kandidiert. Mit zusätzlicher Erfahrung als Kantonsratspräsident und aufgrund seiner vielseitigen Tätigkeit sei das «ein logischer Schritt», sagt er. Schwerpunkte setzen will er im Wahlkampf und im Fall seiner Wahl auch im Nationalrat bei der Sozial- und Wirtschaftspolitik und beim Service Public. Dieser sei gefährdet, wie er als Postunternehmer selber erlebe.

Die CVP-Mitglieder portierten ihn durch Applaus für die Delegiertenversammlung der Kantonalpartei. Diese nominierte ihn gestern abend definitiv für die Nationalratswahlen 2015.

Auf beiden Seiten der Wirtschaft

Felix Bischofberger engagiert sich als Präsident der Christlichsozialen Parteigruppe (CSP) im Kanton und als Leiter der Angestelltenpolitik im Kaufmännischen Verband Ostschweiz für Arbeitnehmer. Als Unternehmer steht er aber auch dem Gewerbe nahe. So kann er auch mit Stimmen vom Wirtschaftsflügel der CVP rechnen. Den Wahlkampf werde er mit Auftritten, Hilfe von einem PR-Büro, Freiwilligen zum Verteilen von Plakaten, Spenden und etwas eigenem Geld führen, sagte er im Gespräch mit dem Tagblatt. Aus der Region kandidiert auch der Präsident der CVP Goldach, Raphael Mösch, für den Nationalrat – auf der Liste der JCVP. Über seine Nomination entscheidet die Jungpartei.

Chance jetzt grösser als 2011

Der Kreis Rorschach hat rechnerisch Anspruch auf einen der 200 Nationalratssitze und ist bisher auch so vertreten mit Thomas Müller. Kandidaten von hier starten wegen der kleinen Heimbasis mit Nachteil. Trotzdem hat Felix Bischofberger, nun im ganzen Kanton bekannt, gewisse Chancen. Zumal die CVP wohl ein neues Mitglied des Nationalrates stellen kann, weil Lucretia Meier-Schatz nicht mehr antritt. . • OSTSCHWEIZ 21

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.