CVP unterstützt parlamentarische Anträge

gossau. An der Fraktionssitzung hat die CVP Gossau-Arnegg die Geschäfte der Parlamentssitzung vom Dienstag vorberaten.

Drucken
Teilen

gossau. An der Fraktionssitzung hat die CVP Gossau-Arnegg die Geschäfte der Parlamentssitzung vom Dienstag vorberaten. Sie stehe hinter den vorgeschlagenen Bürgerrechtsgesuchen, der Überweisung des neuen Parkierreglements an eine vorberatende Kommission sowie dem Antrag, die neue Reglementierung im Rahmen der Luftreinhaltemassnahmen der Baukommission zur Bearbeitung zu übergeben, heisst es in einer Mitteilung.

Auch sei über den neuesten Stand in der Teilzonenplanung diskutiert worden. Die CVP ist nach wie vor der Meinung, «dass die Variante Ost mehr als eine Alternative zum Entscheid Mosburg oder Sommerau ist». Insbesondere nehme sie gerne zur Kenntnis, dass unterdessen auch der Stadtrat auf Initiative der CVP hin diese Möglichkeit im Rahmen eines «Sowohl-als-auch-Vorgehens» verfolge.

«Die Abklärungen der internen Arbeitsgruppe haben auch gezeigt, dass es Teilbereiche im Gebiet Gossau-Ost gibt, die sogar sehr schnell realisiert werden könnten», schreibt die CVP.

Im Sinne einer Sofortmassnahme könnten südlich der Bahnlinie in Verlängerung der Wehrstrasse rund sechs Hektaren Industrieland erschlossen werden. Innert weniger Monate könnten dort erste Flächen bebaut werden, heisst es in der Mitteilung der CVP weiter. (pd/rb.)

Aktuelle Nachrichten