CVP informiert über katholische Schulen in Gossau

GOSSAU. Der Parteivorstand der CVP Gossau-Arnegg will gemäss Mitteilung schon seit Jahren dem C im Parteikürzel mehr Bedeutung einräumen. Aus diesem Grund lade die Partei heute abend, 20 Uhr, zu einem Vortrag von Pater Adrian Willi ins Andreaszentrum ein.

Merken
Drucken
Teilen

GOSSAU. Der Parteivorstand der CVP Gossau-Arnegg will gemäss Mitteilung schon seit Jahren dem C im Parteikürzel mehr Bedeutung einräumen. Aus diesem Grund lade die Partei heute abend, 20 Uhr, zu einem Vortrag von Pater Adrian Willi ins Andreaszentrum ein. Der Referent gehe dabei der Frage nach, was der Auftrag von katholischen Schulen sei. Der Zeitpunkt des Vortrags wirft Fragen auf. Denn am 24. September stimmt das Gossauer Parlament über Sparmassnahmen ab, die auch die beiden katholischen Schulen in Gossau, das Gymnasium Friedberg und die Maitlisek, betreffen könnten. Die Vermutung ist daher naheliegend, dass die CVP als grösste Parlamentsfraktion diese Sparmassnahmen ablehnen wird. Darauf angesprochen, sagt Parteipräsident Stefan Häseli, katholische Schulen seien wichtige Eckpfeiler, die den Schülern auch Werte ausserhalb klassischer Schulfächer vermitteln würden. Die CVP sei jedoch nicht «nur» Partei der katholischen Schulen, sondern auch in der Verantwortung, den Stadthaushalt in Ordnung zu bringen. Kurz: Die Partei hat noch keine Entscheide gefällt. (roh)