CVP Gossau-Arnegg will renovieren und fusionieren

GOSSAU. Die CVP Gossau-Arnegg hat bei ihrer Vorstands- und Fraktionssitzung zwei Entscheide ohne eine einzige Gegenstimme gefasst. Zum einen empfiehlt sie den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern, am 15. November Ja zur Erneuerung des Oberstufenzentrums Rosenau zu stimmen.

Drucken
Teilen

GOSSAU. Die CVP Gossau-Arnegg hat bei ihrer Vorstands- und Fraktionssitzung zwei Entscheide ohne eine einzige Gegenstimme gefasst. Zum einen empfiehlt sie den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern, am 15. November Ja zur Erneuerung des Oberstufenzentrums Rosenau zu stimmen. Der Erneuerungsbedarf sei mehr als ausgewiesen, argumentiert die CVP in einem Pressecommuniqué. Im Parlament und in der Baukommission sei das Notwendige vom Wünschenswerten getrennt worden. Der Baukredit beträgt noch gut zehn Millionen Franken.

Die Partei gibt zudem bekannt, dass an der Sitzung vom kommenden Dienstag alle CVP-Parlamentsmitglieder der Vereinigung Gossaus mit Andwil und der Primarschulgemeinde Andwil-Arnegg zustimmen werden. Die Fusion sei der richtige Schritt – vor allem wegen der Organisation der Schule. Hierfür brauche es dringend eine Vereinfachung. (pd/ses)